Microsoft kauft Molyneux




Das sich Spielefirmen schlagkräftige Partner suchen ist ja in Ordnung. Das sich Peter Molyeneux aber wie
SPIEGEL ONLINE meldet samt Studio ausgerechnet an Microsoft, gewissermaßen das Empire of evil der Softwarebranche bindet, enttäuscht mich doch irgendwie. Aber in der Computerbranche gibt es zurzeit wohl nur 3 Optionen, entweder kauft dich Yahoo, oder Google, oder eben Microsoft. Das ist wohl eine unvermeidbare Entwicklung.



Henning


Henning Schmidt |

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Minima Responsive Design by Be KreaTief · 2013 · Based on Five by 5202 · © Content Hennings wunderbare Webwelt