Gmail Drive und Gspace machen Gmail Accounts zu virtuellen Festplatten !




Gmail oder ausserhalb der USA auch rechtlichen Gründen auch Google Mail bietet seinen Usern derzeit rund 2,6 Gigabyte an Speicher und das völlig Kostenfrei.Da kein Mensch real soviel Speicher nur für emails benötigt, bietet sich der Account geradezu als Online Festplatte an. Dies ermöglichen 2 nette Freeware Tools, die ich beide heute gefunden und installiert habe, aufmerksame Spon Leser wissen jetzt schon Bescheid und können wegzappen,der Rest möge Weiterlesen.

Dabei gehen die Beiden Programme unterschiedliche Wege während Gmaildrive als Shell extinsion arbeitet und sich als virtuelles Laufwerk auf den Arbeitsplatzt einnistet,auf das man dann gemütlich via drag and drop Dinge verschieben kann,handelt es sich bei Gspace um ein Firefox plugin, das sich imm extras menü von Firefox einfügt und dann wie ein Ftp Client arbeitet.Dabei bietetr Gspace nette Zusatzfunktionen wie etwa einen Mp3 Player Mode über den man auf dem Account abgelegte Mp3s abspielen kann ohne sie wieder runterladen zu müssen. Außerdem gibt es einen Photmode und einen Gmail Drive mode der dann mit Gmail Drive hochgeladene Daten anzeigt.

Welches Programm man jetzt bevorzugt nutzt ist letztlich Geschmachsache, Wobei Gspace im Vorteil ist, weil es dutlich mehr Funktionen bietet.Gmail Drive kann andererseits wie ein Laufwerk im Explorer genutzt werden, und man muss nicht zunächst mal seinen Browser anwerfen.letzten endes handelt es sich sowieso nur um eine Spielerei und jeder muss selbst sehen wie stark er diese Möglichkeit nutzt,komfortabel ist es aber allemal.
Henning Schmidt |

Kommentare:

  1. kleine information zu gspace. dieses firefoxplugin ist kein offizielles google-, sondern ein 3rd party tool, dessen gebrauch in den agbs leider ausgeschlossen ist. bitte nicht benutzen, wenn ich nicht wollt, dass euer account gesperrt wird.

    grüsse,
    phil

    AntwortenLöschen
  2. Naja Gmaildrive ist ja auch 3rd Party und im Spiegel Online Artikel auf den ich mich in meinem Post beziehe heißt es ja das Google die Tools toleriert, aber wenn Gspace sogar schon in den AGBs steht sollte man deinen Tip wohl doch beherzigen.
    Danke dafür

    AntwortenLöschen

Minima Responsive Design by Be KreaTief · 2013 · Based on Five by 5202 · © Content Hennings wunderbare Webwelt