Twitter.com Von Sinn und Unsinn einer Web 2.0 Anwendung




Offensichtlich gibt es einen neuen Hype im Web. Dieser trägt den Namen Twitter. Einziger Sinn und Zweck dieser Comunity scheint es zu sein den anderen Mitgliedern jeweils mitzuteilen was man den gerade so treibt, den die Frage die über der Seite steht lautet schlicht what are you doing?

Nun bin ich ja wirklich kein Feind des Web 2.0 sondern beteilige mich selbst alleine schon dadurch, das es dieses Blog hier gibt. Bloggen ist ja schließlich auch eine typische Web 2.0 Erscheinung. Außerdem nutze ich Youtube bin im Studivz habe einen Flickr Account, und einiges mehr. Allerdings gibt es Grenzen.Wenn ich jetzt auch noch ständig der Welt mitteile was ich gerade mache,ist das nicht nur die endgültige freiwillige Abschaffung jeglicher Privatsphäre ,sondern wäre auch noch völlig trivial. Was interessiert es mich eigentlich das Jason gerade zu Mittag ist, Karl-Heinz sich langweilt oder irgendeine Type gerade die Mondlandung von 1969 im Internet ansieht?

Richtig überhaupt nicht die sollen mich mit ihrem Mitteilungsdrang bitte in Frieden lassen und sich ein Mindestmaß an Privatsphäre bewahren.Ich kann da wirklich keinen Nutzen erkenen, ausser vieleicht den das Twitter Voyeurismus befriedigt, und gelobe hiermit öffentlich niemals ich wiederhole niemals eine Account dort anzulegen. Ich Liebe Web 2.0 aber das ist nun wirklich Blödsinn. Twitter Anhänger können gerne Versuchen mich über die Kommentarfunktion um zustimmen.
Henning Schmidt |

Kommentare:

  1. Noch immer dieser Meinung? Twitter wird sicherlich zu einem Grossteil für sinnlose Mitteilungen verwendet, wie auch jüngst veröffentlichte Studien belegen.

    Aber die Nutzer haben Twitter zu einem eigenen Informationskanal gemacht. Ich nutze es z.b., um Artikel von kompetenten Leuten aus der internationalen Social Media Branche zu bekommen. So bleibe ich up-to-date über Social Media Marketing, Social Media Optimization, Seeding und alles andere, was beruflich für mich von Interesse ist.

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Tom!

    Ganz klar Nein, mitlerweile bin ich ja selbst schwach geworden und nutze Twitter Siehe hierzu auch diesen Post http://henningswunderbarewebwelt.blogspot.com/2009/02/virtueller-dammbruch.html

    Allerdings war meien Kritik zumdamaligen Zeitpunkt denke ich berechtigt den Twitter hat sich erst in jüngster Zeit zum sinvollen Kanal gewandelt

    AntwortenLöschen

Minima Responsive Design by Be KreaTief · 2013 · Based on Five by 5202 · © Content Hennings wunderbare Webwelt