Was Blogger.com noch fehlt !


Ich halte blogger.com für einen der besten Bloghoster die man so benutzen kann. Man hat kaum Limits was die Größe des Blogs, oder die Menge an Fotos betrifft,man darf bis zu 100 Blogs pro Konto erstellen, nach Lust und Laune co Autoren ernennen, die Vorlagen sind eigentlich alle geschmackvoll und Werbefrei ist der Dienst auch.Großes Lob gebührt auch dem neuen Templatesystem, das man da alles per Drag&Drop verändern kann ist schon spitze. Trotzdem fehlen Blogger noch so einige Dinge:

1. Ich will endlich meine Hochgeladenen Bilder anständig verwalten konnen.Bisher weiss man nie so genau wo die eigentlich landen, und hat dann keinen Zugriff auf sie. Zwar hat Google da neuerdings eine Lösung bereitsgestellt, indem es seit neustem innerhalb der Picassa Webalben standardmäßig ein Fotoalbum für jeden Blog gibt,über das man seine Bilder dann auch verwaltet,ich finde das aber eine unzureichende Zwischenlösung.Warum werden Blogger eigentlich gezwungen die Webalben zu benutzen,um eine Übersicht über ihre Bilder zu erhalten? Für mich ist das zwar kein Ding,weil ich diesen Dienst eh nutze,dennoch finde ich das eine Bildverwaltung direkt ins Blogger Dashboard integriert gehört.

2.Fehlt es Blogger eindeutig an Trackbacks. Zwar hat Blogger hier mit seinen sogenannten Backlinks eine eigene Lösung mit ähnlichem Effekt am Start,aber Trackbacks sind nun mal in allen großen Blogsystemen sei es Wordpress, Antville oder Mouvable Type Standard. Es wäre schön wenn auch Google sich Standards unterwerfen würde.

3. Würde mir die Möglichkeit gefallen statische Seiten anlegen zu können,auf denen man zum Beispiel ein Impressum oder etwas über sich selbst schreiben kann. Myblog.de kann das zum Beispiel. Allerdings muss ich zugeben, das sich ein solcher Efekt problemlos über den Google Page creater erzielen ließe,dessen Seiten sich ja velinken lassen. Trotzdem hätte ich das ganze ähnlich wie bei der Sache mit den Fotos gern an Ort und Stelle.

4. Schön wäre auch ein Statistikbereich direkt in Blogger integriert.Zwar leistet Google analytics gute Dienste, man merkt ihm aber an,das es eigentlich zur Analyse von Ad sense Programmen gemacht ist,weshalb es viele sehr seltsame und für Blogger nicht zu gebrauchende Funktionen hat. Irgendwas blogspezifischeres wäre angebracht.

5. Eine stärke Orientierung auf den Comunitiy Gedanken.Ich hatte nämlich schon oft Lust einfach mal die Blogspot Blogs zu durchstöbern,sei es nach Stichwörtern,tags oder nach Sprachen etc. Es wäre doch zum Beispiel nett wenn man innerhalb von Blogger gezielt Deutschsprachige Blogs durchsuchen konnte.

So mehr fällt mir jetzt im Moment nicht ein,und bevor wieder Gemecker losbricht,ja mir ist bewusst das vieles von dem was ich mir wünsche innerhalb des Google Netzwerks längst machbar ist. Ich möchte aber gerne so viel Funktionen wie möglich unter einem Dach, und finde es nun mal nur bedingt sexy, dass ich zum Betrachten von Statistiken zu Google Analytics,zur Verwaltung hochgeladener Bilder zu den Webalben, oder für eventuell sinnvolle ergänzende statische Seiten zum Page Creator muss. Eine Abkehr von diesem seltsamen Backlinks und dafür die Einführung von Trackbacks würde darüber hinaus wie schon beschrieben lediglich die Anpassung an den Standard bedeuten. Die Einzige wirkliche Innovation wäre der von mir angeführte Comunity Gedanke,denn dies existiert nun wirklich bei Goggle bisher in keiner Form.

Nun ja lassen wir uns überraschen wie sich dieser Dienst weiterentwickelt, bei Google kann man sich ja immer sicher sein,das es am Ball bleiben.
Henning Schmidt |

Kommentare:

  1. Backlinks sind imho besser als trackbacks.

    AntwortenLöschen
  2. Kann man so sehen aber ich verstehe nicht ganz warum !

    AntwortenLöschen
  3. Weil Trackbacks Blogs auf beiden Seiten benötigt. Beide Plattformen müssen Trackbacks unterstützen (Und eigentlich braucht den Mist je eh keiner), wogegen dir Backlinks anzeigen, wer auf deinen Artikel verlinkt und das kann ja manchmal interessannt sein.

    AntwortenLöschen
  4. OK so gesehen hast du natürlich recht, allerdings unterliegt auch das Backlinks konzept einer zechnischen Einschränkung. Es funktioniert nämlich nur, wenn der Blog auf den verlinkt wird von der Google Blog suche erfasst wird. Da das aber bei den meisten Blogs der Fall sein dürfte ist das wahrscheinlich kein Problem

    AntwortenLöschen

Minima Responsive Design by Be KreaTief · 2013 · Based on Five by 5202 · © Content Hennings wunderbare Webwelt