Zum Tornado Einsatz in Afgahnistan!




Bekanntlich hat der Bundestag ja vor wenigen Tagen den Einsatz von Bundeswehr Tornados in Afghanistan beschlossen. Mal abgesehen von der Frage ob der Einsatz der Tornados vom Völkerrecht gedeckt wird, die ich mangels juristischer Kenntnis nicht zu beantworten weiß, stößt mir vor allem die Begründung des Einsatzes sauer auf.

Da wird gesagt es handele sich um eine Friedensmission, denn man wolle mit Hilfe der Fotos Hilfe bei der Absicherung der humanitären Wiederaufbauhilfe leisten. denn so die Formel keine Sicherheit ohne Wiederaufbau, kein Wiederaufbau ohne Sicherheit. Nun mag es ja durchaus sein, das die Daten der Tornados auch zu diesen Zweck eingesetzt werden.

Allerdings ist es doch auch sicher wie das Amen in der Kirche,das die Daten auch und vieleicht sogar vor allem für den Militärischen Teil der Afghanistan Mission also Enduring Freedom eingesetzt werden. Ich persönlich habe damit noch nicht einmal ein Problem,denn die Taliban lassen sich nun mal nicht mit gutem Zureden besiegen.

Es wäre aber angebracht wenn die Regierung die verdammte Ehrlichkeit besäße das Kind beim Namen zu nennen.Deutschland ist durch seine Logistische Unterstützung zumindest Mittelbar im Krieg angekommen Punkt.
Henning Schmidt |

1 Kommentar:

  1. Die Mission ist niemals eine Friedensmisson gewesen, das ist derIrrglaube. Es ist ein Kampfeinsatz im Rahmen der UN. Und: es ist ein Bünmdnissfall. Da wird auch mal gekämpft. So istdas Leben.

    AntwortenLöschen

Minima Responsive Design by Be KreaTief · 2013 · Based on Five by 5202 · © Content Hennings wunderbare Webwelt