Der Letzte König von Schottland in den Fängen der Macht.

ich komme gerade aus dem Kino. Diesmal stand Der Letzte König von Schottland auf dem Plan, und wie fast immer wenn ich im Kino war gebe ich hier meine Eindrücke zum Besten.

Um seinem öden vorbestimmten Leben als Schottischer Landarzt zu entfliehen, geht der Junge Nicolas Garrigan( James McAvoy) nach Uganda, und schließt sich dort zunächst einer kleinen Medizinischen Mission an.Durch Zufall kann er Idi Amin( Forest Whitaker) als dieser das Dorf besucht bei einem medizinischen Problem behilflich sein. Daraufhin will Idi Amin vom selbstbewussten Schotten beeindruckt diesen unbedingt zu Seinem Leibarzt machen. Garrigan lässt sich verführen, und zunächst lässt sich sein Job auch geradezu paradiesisch an. Frauen Autos großes Haus.Doch schnell ziehen Wolken auf und Carrigan begreift mehr und mehr in welchen Abgrund er sich begeben hat.

Der Film entwickelt sich zu einem subtilen Psychothriller, der eindringlich das Duell zwischen Amin und Carrigan inszeniert.Im Mittelpunkt stehen dabei zum einen Carrigans Seelenqualen als er begreift das er sich mit dem Teufel eingelassen hat, zum anderen aber auch die von Forrest Whitaker meisterhaft gespielte Paranoia des Diktators. Alles in allem ist Der Letzte König von Schottland in den Fängen der Macht ein sehr guter Psychothriller den ich jedem empfehlen kann.
Henning Schmidt | ,

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Minima Responsive Design by Be KreaTief · 2013 · Based on Five by 5202 · © Content Hennings wunderbare Webwelt