Tiere Statt Kinder




So nach all der angebrachten Kritik an meinem Mark Medlok und Unterschichten bashing,und nachdem ich heute Abend nochmmal eine Diskussion mit Bassi und Raf über die Frage hatte, ob man diesen Begriff überhaupt verwenden sollte, habe ich mir vorgenommen diesen in Zukunft zu vermeiden, oder da wo er mir unvermeidbar erscheint zumindest in dicke Anführungszeichen zu setzen. Erstmal aber ist es notwendig diese Blog inhaltlich vorsichtig aus dem Fahrwasser der "Unterschicht" -, war das letzte mal versprochen heraus zu steuern, auch wenn mir das mit diesem Beitrag noch nicht völlig gelingt wie ihr gleich sehen werdet,und wofür ich mich provilaktisch entschuldige.

Deshalb jetzt mal wieder was zum Thema Familienpolitik.Bekanntlich hat sich die Koalition ja gestern einen Durchbruch erzielt. Gut so. Störend an der Vereinbarung ist aber die Prämie die Eltern dafür erhalten sollen, wenn sie ihr Kind nicht in die Krippe schicken sondern zuhause erziehen. Ich will die Erziehung zuhause nicht verteufeln, schließlich bin ich selbst so aufgewachsen und es hat mir zumindest nicht geschadet. Ich teile allerdings die Auffassung derer die in diesem Instrument eine "Hedrprämie " sehen. Ein solches Instrument reizt zum Zuhause erziehen an, und unterminiert damit die positiven Effekte die der Beschluss ansonsten in sich trägt. Ich sehe die Gefahr, das gerade Eltern aus sozial schwachen Milieus im Zweifel eher die Prämie einsacken, statt ihr Kind in die Kita zu geben. Dabei bräuchten gerade Kinder aus sozial schwierigen Verhältnissen die Förderung die sie in Kitas erfahren potenziell am dringendsten.Das heißt man setzt geradezu einen Anreiz um ausgerechnet die Gruppen von den Kitas fernzuhalten die diese am dringendsten benötigen würden. Es ist traurig das sich hier nicht die moderne Auffassung einer Ursula von der Leyen, sondern hoffentlich zum Letzten mal das stock konservative Familienbild der CSU durchgesetzt hat.

Ja Familienpolitik ist schon irgendwie ermüdend, und fast konnte man verstehen warum sich nur noch die wenigsten vermehren wollen, wenn man in Serien wie Super Nanny wöchentlich erleben kann ,was dabei unter Umständen raus kommen kann.Dennoch würde ich aber nicht soweit gehen wie meine geschätzten Freunde von Extra 3. Die sind nämlich ausgesprochen genervt von Kindern, und der Debatte um Kinderbetreuung, und Ziehen eine radikale Konsequenz: Tiere statt Kinder!


Henning Schmidt | ,

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Minima Responsive Design by Be KreaTief · 2013 · Based on Five by 5202 · © Content Hennings wunderbare Webwelt