Prinzessinenbad




Ich war nach langer Zeit mal wieder mi meinem sehr guten Freund  Hakan im Kino. Auf dem Plan stand der Dokumentarfilm Prinzessinenbad.Bettina Blömers Film Prinzessinenbad porträtiert Klara Mina und Tanutscha. Die drei Mädchen sind 15, leben bei ihren Alleinerziehenden Müttern in Berlin-Kreuzberg und kennen sich schon seit Kindergarten Zeiten. Jetzt sind sie zwar immernoch unzertrennlich,auf der Schwelle zum Erwachsenwerden zeichnen sich aber allmählich unterschiedliche Lebenswege ab.Blömer porträtiert die Mädchen und ihren Alltag sehr einfühlsam. Der Zuschauer bekommt einen Einblick, was Jugend in Kreuzberg heute bedeutet.

Den Mädchen in dem Sinne näher gebracht,dass ich mich jetzt besser in Menschen wie Klara Mina und Tanutscha hineinversetzen kann,hat mich der Film aber nicht.Dennoch ist Prinzessinenbad eine gelungene Milieustudie, die ich jedem interessierten empfehlen kann.
Henning Schmidt | ,

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Minima Responsive Design by Be KreaTief · 2013 · Based on Five by 5202 · © Content Hennings wunderbare Webwelt