Über den stillen Vormarsch der Evangelikalen in Deutschland !




Der Kulturkampf um Evolutionstheorie und Schöpfungslehre zwischen Sekularen und gemäßigten Christen auf der einen und Fundamentalisten welche sich selbst creationisten nennen auf der anderen Seite ist allgemein bekannt. Ich persönlich halte Anhänger solcher Theorien für bedauernswerte Verwirte die den Unterschied zwischen Religion und Naturwissenschaft entweder nicht begreifen, oder was wohl sehr viel öfter zutrifft bewusst aufheben wollen um einen wie auch immer gearteten christlichen Gottesstaat zu errichten. Die letztgenannte Gruppe stellt dabei eine ernste Gefahr für den Säkularen Rechtstaat dar.

Schockierenderweise sind diese Strömungen auch in Deutschland auf dem Vormarsch, wie die Dokumentation Jesus Junge Garde aus dem Jahr 2005 zeigt, in welcher der Aufstieg der Evangelikalen Erweckungsbewegung the Call in Deutschland thematisiert wird. Interessierte finden diese Dokumentation am Ende dieses Beitrags als eingebettetes Video. Noch fehlt dieser Strömung in Deutschland im Gegensatz zu den USA ein mächtiger politischer verbündeter. Die CDU steht für diesen Job zumindest in weiten Teilen wohl nicht bereit. Besorgniserregend finde ich diese Entwicklung trotzdem.


Insbesondere die evangelischen Amtskirche und ihre zumindest nach Außen äußerst Passiv wirkende Haltung zu dieser Frage macht mir wirklich Angst. In der unten zu findenden Dokumentation zieht der Evangelische Theologe Uwe Birnstein das schlichte Fazit die Evangelikalen seien auf dem Vormarsch, was international automatisch dazu führen müsse, das langfristig die bisher dominierenden liberalen Protestanten zu einer verschwindend geringen Minderheit degradiert würden. Bei soviel Passivität und Schicksalsergebenheit kann ich nur entsetzt den Kopf schütteln. Es mag zwar sein, das diese Strömung im Moment expandiert, wäre es dann aber nicht die Aufgabe der liberalen Christen eine Gegenstrategie zu entwickeln, um den Kampf um die Köpfe möglichst für sich zu entscheiden, statt sich einfach ins prognostizierte Schicksal zu ergeben? Ich meine Ja.

Ich bin zwar nicht getauft so gesehen also Heide,fühle mich aber geprägt durch 7 Jahre evangelischen Religionsunterricht als Sympathisant eben jener liberalen Auslegung und fände es unerträglich wenn Bushs Jünger innerhalb der Evangelischen Kirche eine Hegemonie erlangen würden.

Kampf den Evamgelikalen für ein aufgeklärtes und liberales Christentum!

Nach soviel ernst zum Ausklang des Beitrags und vor der angesprochenen Dokumentation noch eine kleine Karikatur, die den Disput in den USA schön auf den Punkt bringt.





Kommentare:

  1. Puh, Fundamentalisten sind ganz schön gruselig. Wenn ich die Wahl habe, nehm ich da doch lieber den Polizeistaat von Don Schäuble. Leider schliesst sich beides ja nicht aus.
    Auch noch recht aktuell zum Thema:
    Tagesschau: Bischof fordert Schöpfungslehre im Bio-Unterricht

    AntwortenLöschen
  2. Ja Butsch wirklich gruselig und gefährlich,zumindest dann wenn es ihnen gelingt ihre Positionen mit Hilfe irgend eines politischen Bündnispartners in der Politik zu verankern. Was rauskommt wenn eine politisch fundierte religiöse Rechte in die Regierung kommt kann man heute schon in den USA und Polen beobachten, wobei die Polnischen Nationalisten intereanterweise Katholiken sind, was aber programmatisch keinen großen Unterschied macht.

    AntwortenLöschen

Minima Responsive Design by Be KreaTief · 2013 · Based on Five by 5202 · © Content Hennings wunderbare Webwelt