Das Klima gegenüber Langzeitarbeitslosen und Armen Wird rauer

Das zumindest zeigt eine Studie des Instituts für interdisziplinäre Konflikt und Gewaltforschung der Universität Bielefeld.

Nicht das mich dies sonderlich überrascht. Betroffen macht mich allerdings das Ausmaß der Ablehnung.60,8%der Befragten identifizieren sich demnach mit der Aussage:Ich finde es empörend, wenn sich die Langzeitarbeitslosen auf Kosten der Gesellschaft ein bequemes Leben machen" und mit 49.3% der Befragten ist fast die Hälfte sogar der Ansicht dass "die meisten Langzeitarbeitslosen nicht wirklich daran interessiert sind, einen Job zu finden". Selbst Repressionen gegen Obdachlose also die schwächsten der Gesellschaft finden mehr Zustimmung hier fordern 34% härtere Maßnahmen.

Ich will hier jetzt nicht wehklagen über die Ökonomiesierung der Gesellschaft, Hartz4 oder den Neoliberalismus. Allerdings gibt mir ein solcher Befund schon zu denken. Wenn solche Einstellungen um sich greifen gefährdet das den sozialen Zusammenhalt der Gesellschaft,und passt so garnicht zum Fest der Liebe indem wir uns ja immernoch befinden.

Via Telepolis
Henning Schmidt |

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Minima Responsive Design by Be KreaTief · 2013 · Based on Five by 5202 · © Content Hennings wunderbare Webwelt