Affe bewegt Roboter durch Gedanken!

Einem Japanisch amerikanischen Forschungsteam ist es laut einem Bericht von Telepolis gelungen einen Affen in North Carolina einen Roboter in Kyoto Japan durch Gedanken bewegen zu lassen.Fortschritte soll dies für Gelähmte und die Entwicklung von Kampfrobotern bringen.
Henning Schmidt |

Kommentare:

  1. Ich vermute mit Kampfroboter sind keine R2D2's gemeint.

    AntwortenLöschen
  2. R2D2 ist ja auch kein Kampfroboter, sondern ein Astrodroide ;-)
    Aber Kampfroboter klingt schon verdammt cool.
    Und was kann es cooleres geben, als einen Affen, der einen Kampfroboter steuert? Wenn der Roboter jetzt noch mit Uhrwerk und Dampf betrieben würde, wäre für manch einen von uns die Welt perfekt..

    AntwortenLöschen
  3. Oh, mein Stichwort!
    Abver mir ist es eigentlich nicht so wichtig, ob das Ding über Gedanken oder Hebel gesteuert wird. Der Affe muss sowieso - alleine wegen der Optik - im Kopf des Kampfroboters sitzen und irre lachend seine Feinde zerschmettern.

    Wenn ich drüber nachdenke, sind wahrscheinlich Hebel besser, da kommt der Affe auch mal aus dem Haus und liegt nicht nur fett und faul auf der Couch.

    Bananensplit.

    AntwortenLöschen

Minima Responsive Design by Be KreaTief · 2013 · Based on Five by 5202 · © Content Hennings wunderbare Webwelt