Die Linke ist Barrierefrei !

Das ich seit einiger zeit mit der Linken Sympathisiere und ihnen wahrscheinlich am 27. Januar eine Meiner beiden Stimmen bei der Hessenwahl geben werde ist den regelmäßigen Leser ja spätestens nach diesem Beitrag bekannt.Ich bin da zwar noch lange nicht so begeistert wie mein Freund Matthias,sondern immer noch an einigen Punkten sehr sehr skeptisch,oder denke einfach anders,gerade habe ich aber auf seinem Blog etwas entdeckt, wofür ich diese Partei nur mit aller Entschiedenheit Loben kann.

Die Linke gestaltet den Zugang zu ihrem Wahlprogramm nämlich vorbildlich Barrierefrei.

Auf den Seiten der Hessische Linken gibt es nämlich eine extra Sektion unter der man das Wahlprogramm optimiert für Sehbehinderte und Blinde abrufen kann. Der sehschwache Konsument hat dabei gleich drei Optionen sich das Programm zu erschließen:

Erstens Download des Wahlprogramms in Blindenkurzschrift im BRL-Format für die heimische Braille-Zeile

Zweitens Das Programm Online hören gelesen von Luc Jochimsen

Drittens Kostenfrei eine Daisy-Cd beim Landesvorstand bestellen.
Man mag von den Thesen der Linken halten was man will aber dieser Service ist toll und soweit ich bis jetzt weis einzigartig.

Meine Partei tut sich wie ich gerade sehe mit einer absolut unzugänglichen Seite hervor, den Erstens verwenden sie Flaschanimationen bis zur Oberkannte, was unglaublich stylisch aussieht, den Zugang für Sreenreader Nutzer aber schon von Anfang an ziemlich unmöglich macht. Selbst ich der ich nur relativ leicht Sehbehindert bin war kaum in der Lage herauszufinden wie ich über die Flashanimationen zu den einzelnen Punkten komme. Als sei das noch nicht genug gibt es das Wahlprogramm dann auch noch ausschließlich als PDF, die die meisten Screenreader ebenfalls kaum oder gar nicht verarbeiten können.Ganz schön schwach Liebe Grüne ganz schön schwach. Da klaffen Anspruch und eigenes Handeln aber brutal auseinander.

Fazit in Punkto Barrierefreiheit Linke 1 Grüne 6!

Via Matthias in Marburg
Henning Schmidt | ,

Kommentare:

  1. Hi, die Seiten sind zwar, was Barrieren betrifft, durchaus im hellgelben Bereich, barrierefrei im eigentlichen Sinne sind sie nicht.
    Ich möchte da nicht allzusehr ins Detail gehen, aber generell kann man sagen, dass bereits das Anbieten einer "Extra"-version das Gegenteil von barrierefrei ist, da man sich ja erst einmal mühsam bis zu den Inhalten vorkämpfen muss.
    Beim Wahlprogramm selbst wurde ordentlich geschludert, da man es - zumindest finde ich es nicht - nicht online lesen kann.

    AntwortenLöschen
  2. Eine barrierefreie Website muss kein Anzeichen für ein barrierefreies Wahlprogramm sein.:)

    AntwortenLöschen
  3. Hallo ihr 2 ich hoffe ihr habt vielleicht die Kommentare abonniert sonst schreibe ich jetzt ins Nirvana

    Also das die Linke eine Perfekte Webseite hat habe ich ja nicht behauptet, ich wollte mit dem Post nur meine Freude und Anerkennung darüber und dafür ausdrücken das Die Linken überhaupt auf die Idee kommen ihr Wahlprogramm für Braile-Zeilen User bzw. zum Hören zugänglich zu machen. Das es natürlich ziel sein müsste Lösungen Mehrheitsfähig zu machen die solche Spezialversionen für Blinde nicht mehr nötig machen steht dabei außer Frage. Nichts desto weniger bleibt das Angebot der Linken für mich bemerkenswert. Gerade im Vergleich zu den Grünen die Barrierefreiheit politisch vertreten aber eine Katastrophale seite abliefern.

    Ps Manflori freut mich schon zum wiederholten Male Kommentrare von dir zu lesen. Solche Leser treiben einen an Weiterzumachen. Danke dafür!
    Gleiches gilt natürlich auch für dich Mike, ich würde mich freuen wenn auch du dich zukünftig öfter zu Wort meldest!

    Also hoffentlich bis bald auf diesem Blog!

    AntwortenLöschen

Minima Responsive Design by Be KreaTief · 2013 · Based on Five by 5202 · © Content Hennings wunderbare Webwelt