Merkel holt den Hammer raus!

Angela Merkel die Meisterin der Moderation und des Abwertens,von der zwischenzeitlich auch viel Linksliberale durchaus positiv überrascht waren mich eingeschlossen holt jetzt den politischen Hammer raus,und ergibt sich ob freiwillig oder unfreiwillig sei dahingestellt dem Druck ihres National-konservativen Parteiflügels vertreten durch Roland Koch . Laut Welt fordert sie nämlich nun auch Warnareste und Erziehungscamps. Dabei erstaunt mich weniger Merkels Kehrtwende, den irgendwann war klar das sie ihrem National-konservativen Flügel würde Tribut zollen müssen. Erstaunlich finde ich eher wie wenig es bedürfte um der Liberalen Konsens Kanzlerin vorerst den Garaus zu machen. Da kommen zwei gescheiterte Migranten Existenzen, begehen eine absolut verabscheuungswürdige Tat und puff schon ist nix mehr übrig von diesem Bild.In der Breiten Bevölkerung wird dieser Schwenk der Union natürlich nützen, denjenigen bei Grüns die von Jamaika träumen sollte es aber zeigen,das die CDU trotz aller punktuellen Bewegung nicht zu den Grünen passt, den Schon wieder wird gegen die angeblich angestrebte Multikulti Gesellschaft gewettert - hallo CDU die braucht nicht angestrebt zu werden die ist längst da und wartet darauf bewältigt und gestaltet zu werden. Außerdem verweigert sich die Partei wie eh und je der Normativen Kraft des Faktischen, schließlich hat der Kriminologe Christian Pfeiffer dieser Tage zum wiederholten mal darauf hingewiesen das der positive Effekt von Gefängnisaufenthalten im Jugendstrafrecht sagen wir mal ehr gering ausgeprägt ist. Die Rückfallquote liegt bei gigantischen 80% Doch wen kümmert das wenn es gilt eine Wahl zu gewinne. Mit der CDU würde für mich erst etwas möglich wenn sie sich ihres National-Konservativen Flügels in irgendeiner weise entledigt hätte. Doch ohne ihre Hellbraunen Elemente wäre die CDU wohl nicht die CDU,sodass dies wohl nie eintreten wird. Ergo Misstrauen gegen Merkel Finger Weg von Jamaika oder Schwarz-Grün

in diesem Sinne

Henning
Henning Schmidt |

Kommentare:

  1. Für Schwarz-Grün müssten die Grünen
    dunkelgrün werden. Was meiner Meinung nach tendenziell eine Schwächung der Grünen wäre.

    grüsse aus dem Heidiland :)

    AntwortenLöschen
  2. Ja eben nur Konservative Grüne wären dazu fähig aber mehr als 71% der grünen Anhänger verorten sich Links ,ich eingeschlossen. Schwarz-Grün konnte die Partei spalten dort die konservativen Schwarz Grünen Hier die Linken. Da bliebe im extremfall nur die Gründung einer eigenen Links-Grünen Partei oder der Wechsel in die Linkspartei mit ebenso zweifelhaften Aussichten. Ich Frage mich eh warum wir Grüne uns nicht mit der uns zugedachten Rolle als starke Linksliberale Kraft zufrieden sind und ständig danach trachten die FDP überflüssig zu machen. Wenn mir ein paar Thesen dazu einfallen sollten schreibe ich vielleicht einen Beitrag dazu.

    Grüße aus dem Schönen Mittelhessen zwischen Frankfurt und Kassel ins Heidiland :))

    AntwortenLöschen

Minima Responsive Design by Be KreaTief · 2013 · Based on Five by 5202 · © Content Hennings wunderbare Webwelt