Wohin steuert der Iran?

Nun mal wieder etwas zum Thema Iran beziehungsweise naher Osten,das sich heimlich Still und Leise zu meinem Studienschwerpunkt entwickelt.

Am 14. März wählt der Iran ein neues Parlament, und für Beobachter stellt sich die spannende Frage, ob es dem Bündnis aus Reformern und pragmatischen konservativen um die ex-Präsidenten Rafsandschani und Khatami gelingen wird, das Parlament von den Ultra-Konservativen zurück zu erobern.Vermutlich wird diese Wahl eine endgültige Antwort darauf erleichtern, ob die Kriesen geschüttelte islamische Republik von innen reformierbar ist oder nicht. Behrouz Khosrozadeh analysiert in einem interessanten und leicht verständlichen Artikel die Gemengelage zwischen beiden Lagern,und setzt sich mit der Frage auseinander,ob der Iran und seine durchaus vorhandene Zivilgesellschaft vor der Ausbildung einer reifen demokratischen Wahlkultur stehen konnte.

Ich wünsche allen interessierten viel Spaß beim Lesen!

Via Telepolis
Henning Schmidt |

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Minima Responsive Design by Be KreaTief · 2013 · Based on Five by 5202 · © Content Hennings wunderbare Webwelt