Schwul und Konservativ

Auf nichts kann man sich mehr verlassen. Laut Polylux gibt es eine wachsende Bewegung Stockkonservativer Schwuler die sich Ohne einen Widerspruch zu empfinden in Verbindungen der Katholischen Kirche und der CDU/CSU engagieren.

Natürlich ist es nichts ungewöhnliches das es auch unter Schwulen Konservative Orientierungen gibt, allerdings frage ich mich schon wie viel Unreflektiertheit und ein Stück weit auch masochistische Veranlagung eigentlich vorhanden sein muss,um sich freiwillig in eine Organisation zu begeben die Zumindest in weiten Teilen strukturell als nichts anderes als Homophob zu bezeichnen ist. Auch wenn es da und dort positive Beispiele geben mag,am exponiertesten natürlich Ole von Beust in der CDU. Aber Wo bitte ist das Schwulen freundliche Potenzial in der Katholischen Kirche auch wenn es eine große Zahl im geheimen operierender schwuler Priester geben mag? Ich kann da nur den Kopf schütteln!




polylog Schwule Konservative @ www.polylog.tv/videothek
Henning Schmidt | ,

Kommentare:

  1. Yeah, that's the spirit: Für mehr schwule Burschis... ;-)

    AntwortenLöschen
  2. In allen Parteien gibt es genug Schwule inklusive Führungspersonal. Warum dann nicht auch bei der CDU und CSU?

    AntwortenLöschen
  3. Der Kommentar trifft ja garnicht den Punkt Hasibär! Das es auch unter Schwulen Konservative gibt habe ich ja bereits im Artikel zugestanden. Irgendwie Shizohren bleibt die Sache aber doch trotzdem oder ? Ich meine sich in einer Organisation zu engagieren die in ihrer Mehrheit Strukturell noch absolut gegen einen gerichtet ist und das gilt meiner Überzeugung nach sowohl für die CDU als auch für die CSU als auch fürs Verbindungsmilieu oder die Katholische Kirche erfordert doch viel Masochismus. Das wäre ja ungefähr so als würde ich mich in ein absolut Behinderten feindliches Umfeld begeben und dann sagen ich bleib jetzt ganz ruhig und werde die durch meine Anwesenheit und mein tolles verhalten bekehren.

    Wer das kann und will bekommt meinen Respekt aber ist das intelligent oder zeugt von besonderer Reflektiertheit im Bezug auf die eigene soziale Lage? Ich meine Nein.

    AntwortenLöschen
  4. Ich gebe Dir ja grundsätzlich Recht, aber auch die CDU hat sich in dieser Hinsicht zumindest in der offiziellen Meinungsäußerung stark liberalisiert -- sicherlich nicht an den Stammtischen. Die katholische Kirche ist in Sachen Sexualität ohnrhin 40 Jahre hinter dem gesellschaftlichen Konsenz.

    AntwortenLöschen

Minima Responsive Design by Be KreaTief · 2013 · Based on Five by 5202 · © Content Hennings wunderbare Webwelt