Doch noch Rot-Rot Grün in Hessen?

Unverhofft kommt oft. Hatte ich in meinem letzten Artikel Die Hoffnung auf die Bildung einer Rot-Rot -Grünen Allianz quasi aufgegeben und mich geistig bereits auf Neuwahlen eingestellt,kommt jetzt wieder etwas Hoffnung auf. Wegen der Blockade der Abschaffung der Studiengebühren aufgrund eines Formfehlers durch Koch ist die SPD Rebellin Dagmar Metzger nun nämlich so erbost das sie laut Stern nun erwägt ihre Bedenken gegen die Linke zurückzustellen und Ypsilantis Wahl zur Ministerpräsidentin mitzutragen. Somit hätte sich Koch durch seinen Schachzug möglicherweise sein eigenes Grab geschaufelt. Hoffen wir das Beste.

Als Voraussetzung für eine erfolgreiche Minderheitsregierung ist für mich allerdings ein klares Abkommen zwischen Rot-Grün und der Linken essenziell. Ohne eine solche Übereinkunft wäre Rot-Grün der Wilkür der Linken ausgeliefert und faktisch erpressbar. Deshalb Rot-Rot-Grün nur auf Basis einer schriftlich fixierten Tolerierungsvereinbarung !
Henning Schmidt | ,

1 Kommentar:

  1. Mmmh, Rot-Grün erpressbar durch die Linke? Klingt irgendwie angenehm in meinen Ohren ;-)
    Hoffen wir auf alle Fälle, dass wir Koch bald loswerden. Wenn ich zurückkomme, erwarte ich ein von diesem Joch befreites Hessen!

    AntwortenLöschen

Minima Responsive Design by Be KreaTief · 2013 · Based on Five by 5202 · © Content Hennings wunderbare Webwelt