Kohlekraftwerk Moorburg Stoppen !

Seit etwas mehr als 100 Tagen regiert in Hamburg die erste Schwarz-Grüne Koalition auf Landesebene. Eine der strittigen Punkte zwischen den Koalitionären ist dabei das von Vattenfall geplante Kohlekraftwerk in Moorburg.Um diesen Punkt zu entschärfen wurde dann die endgültige Genehmigung des Kraftwerks auf Anfang September verschoben. Vor der Wahl hatte die GAL noch massiv gegen das Kraftwerk argumentiert, zurecht wie ich finde den Klimaschutz und ein neues riesiges Steinkohlekraftwerk schließen sich aus. Die GAl hat als Alternative ein Gaskraftwerk auf den Tisch gelegt,Vattenfall weigert sich aber diese Alternative aufzugreifen und droht dem Senat mit Schadenersatzklagen für den Fall der Ablehnung der Genehmigung durch die Grüne Umweltsenatorin Antje Hajduk.

Da hilft nur Druck auf die Grünen Auszuüben damit die Grünen an diesem zentralen Punkt standhaft bleiben. Schließlich konnte bereits die Elbvertiefung nicht verhindert werden.Kommt jetzt auch noch Moorburg ist auf ökologischem Gebiet von den Kernforderungen der Grünen nichts mehr übrig.

Dieser Druck lässt sich über eine Aktion des BUND ausüben.Wer möchte kann Antje Hajduk via Online Petition dazu auffordern Moorburg nicht zu genehmigen. Eine sinnvolle Online Kampagne für den Klimaschutz


Macht mit !
Henning Schmidt |

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Minima Responsive Design by Be KreaTief · 2013 · Based on Five by 5202 · © Content Hennings wunderbare Webwelt