Mach endlich Andrea!

Wenn es ein politisches Thema gibt das mir mittlerweile tierisch auf die Nerven geht,dann ist es die Frage Wie es in Hessen weitergehen soll. Immerhin hat sich die Hessen-SPD endlich dazu bequemt einen Zeitplan zur Bildung einer Rot-Grünen Minderheitsregierung unter Tolerierung der Linken auszuarbeiten, aber selbst der zieht sich noch bis November.Nun ist es aber keineswegs so das damit endlich mal Ruhe wäre und man abwartet wie die Koalitionsverhandlungen und Tolerierungsgespräche ausgehen. Ständig meldet sich irgendeine Nase und muss ihren Senf dazu abgeben.

Dabei liegen die Alternativen doch längst klar auf dem Tisch. Entweder kommt es zu Neuwahlen bei denen das Linke Lager mit Sicherheit fürchterlich untergeht Oder man installiert jetzt endlich Rot-Rot-Grün. Auch dies birgt für die SPD im Falle des Scheitern erhebliche Risiken, gelingt es aber haben sich Rot und Grün eine neue Machtoption eröffnet. Außerdem ist der Kern des Rot-Grünen Wahlprogramms Neue Schule,Energiewende und mehr soziale Gerechtigkeit nur in dieser Konstellation umsetzbar.

Auch das Argument der Wählertäuschung hat sich meiner Meinung nach erledigt. Dieses Kind ist schon im März in den Brunnen gefallen, da würde es jetzt auch nix mehr ändern wenn man diese Option jetzt verschmähte. Die SPD sollte endlich den nötigen Willen zur Macht an den Tag legen und diese Chance nutzen. Mach endlich Andrea!

Wie sieht das die LeserInnenschaft dieses Werten Blogs? Ist das Rot-Rot-Grüne Projekt in Hessen unmoralischer Ausdruck eines gigantischen Wahlbetrugs wie die CDU meint? oder doch legitime Machtpolitische Option die sich aus den Mehrheitsverhältnissen im Landtag nun mal ergibt?
Henning Schmidt | ,

1 Kommentar:

  1. Klar, Rosa-Rot-Grün ist eine gangbare Option für Hessen. Dazu muss die SPD aber über ihren eigenen Schatten springen und endlich mit den linken Schmuddelkindern spielen, anstatt weiter stur und realitätsfremd zu behaupten, sie sei die einzig wahre "linke" Partei.
    Warum also nicht einen ersten wichtigen Schritt machen und sich von der LINKEN tolerieren lassen, mit klaren Vereinbarungen, aber ohne feste Koalition, liebe hessische SPD, sozusagen vertrauensbildende Maßnahmen, bevor eventuell "mehr draus wird"...?!

    AntwortenLöschen

Minima Responsive Design by Be KreaTief · 2013 · Based on Five by 5202 · © Content Hennings wunderbare Webwelt