Akademische Erfolgsmeldung

Anfang der Woche habe ich meine Geschichte Hausarbeit abgeholt. Zur Entstehung siehe hier hier und dort. Entgegen meiner eher pessimistischen Erwartungen ist die Arbeit richtig gut geworden. Aus der Beurteilung des Dozenten:

Klug aufgebaute, schlüssig argumentierende und erfreulich nah an der zeitgenössischen Publizistik gearbeitete Hausarbeit,die auch die neuere Forschungsliteratur in lobenswerter Breite zur Kenntnis nimmt.

In Zahlen bedeutet das eine 1,7.Es hat sich also mal wieder gezeigt das ich es in Geschichte ziemlich drauf habe. Ich wünschte eine ähnlich gute Note gelänge mir auch mal in Politik um das diffuse Gefühl abzutöten das ich das falsche Hauptfach studiere.In Politik bin ich zwar nicht wirklich mies, meist kommt aber immer eine Note schlechter heraus. hier sind also schwache Zweien mehr oder weniger Standard.

Entweder hab ich mich in Politik noch nicht genug angestrengt, oder aber meine Art zu Denken und zu argumentieren gefällt den Historikern schlicht besser. Keine Ahnung. Wie auch immer das ging jedenfalls runter wie Öl und in Politik habe ich ja noch 2 Gelegenheiten mich richtig reinzuhängen.

In diesem Sinne

Henning
Henning Schmidt |

1 Kommentar:

  1. Herzlichen Glückwunsch! Eigentlich sollte in Politik das gleiche möglich sein, da Dein Interesse an Politik ja eher höher ist als an Geschichte -- oder?

    AntwortenLöschen

Minima Responsive Design by Be KreaTief · 2013 · Based on Five by 5202 · © Content Hennings wunderbare Webwelt