Cruise Pocher und die Heiligen vom Widerstand

Eigentlich wollte ich mich ja bedeckt halten, aber jetzt fühle ich mich doch gedrängt einige Absätze zu schreiben. Ich empfinde die Diskussion um den Walküre Film und die Haltung zum 20. Juli, als zu ärgerlich um zu schweigen.


1. Tom Cruise der Stauffenberg Film und Scientolegy

Einfach nur albern was für einen Wind die Medien um die Tatsache machten und teilweise immer noch machen, dass Tom Cruise Stauffenberg spielt. Ich kann zwar nachvollziehen das es irgendwie seltsam rüber kommt wenn ein Anhänger einer autoritären Psychosekte den Deutschen Kämpfer gegen Faschismus schlecht hin spielt, insbesondere für die Aussteiger muss das an Hohn Grenzen. andererseits ist es doch Privatsache an was für einen Quatsch man glaubt, und wenn Cruise es hin bekommt die Rolle gut zu Spielen, so soll er das ruhig tun.


2.Oliver Pochers Stauffenberg Parodie

Meine Güte da macht die Flachpfeife Oliver Pocher ein Paar Müde Gags über den Walküre Film und Stauffenbergs fehlendes Auge, und schon springt der SWR Im Dreieck und will Pocher zur Rechenschaft ziehen. Mal Abgesehen davon, dass die Gags wirklich schlecht waren(Ich hänge das Video zur Beweisführung Unten an) Zeigt diese Petitesse aber deutlich wie sehr die Attentäter des 20 Juli inzwischen zu Nationalheiligen überhöht werden. Zu unrecht wie ich finde.

3.Die Heiligen vom Deutschen Widerstand

Die militärischen Verschwörer des 20, Juli sind inzwischen zu so etwas wie den Deutschen Nationalheiligen aufgestiegen.Sie fungieren als der historische Beweis das es in all der schrecklichen Barbarei anständige Deutsche Patrioten gab, die aus Liebe zum Vaterland mit der Waffe in der Hand bereit waren die Tyrannei des Nationalsozialismus zu beseitigen. Perfekt für Konservative Geschichtsdeutungen.

Verdient haben die Verschwörer diese Stellung in unserer Demokratie nur bedingt. zwar wollten sie den Krieg und die Judenverfolgung beenden, und unter ihnen fanden sich auch einige Demokraten wie Julius Leber,ein demokratischer Grundkonsens bestand unter den Verschwörern aber nicht.Die meisten lehnten zwar Hitlers Verbrechen ab,nicht aber autoritäre Staatskonzepte.Auch Staufenberg war kein Demokrat, sondern der Konservativen Revolution verbunden.Um sich die zutiefst autoritäre Gedankenwelt der Verschwörer klar zu machen genügt es einen Auszug aus ihrem Eid zu zitieren der sich bei Wikipededia findet. Dort heißt es :
„Wir bekennen uns im Geist und in der Tat zu den großen Überlieferungen unseres Volkes, die durch die Verschmelzung hellenischer und christlicher Ursprünge in germanischem Wesen das abendländische Menschentum schufen. Wir wollen eine Neue Ordnung, die alle Deutschen zu Trägern des Staates macht und ihnen Recht und Gerechtigkeit verbürgt, verachten aber die Gleichheitslüge und fordern die Anerkennung der naturgegebenen Ränge. Wir wollen ein Volk, das in der Erde der Heimat verwurzelt den natürlichen Mächten nahe bleibt, das im Wirken in den gegebenen Lebenskreisen sein Glück und sein Genüge findet und in freiem Stolze die niederen Triebe des Neides und der Mißgunst überwindet

Das trieft nur so von Antidemokratischem Geist, elitistischen und Nationalistischen Haltungen. Sind Männer die sich auf solch einen reaktionären Konsens einigen wirklich die Richtigen Vorbilder? Ich meine Nein. Man kann ihnen zwar eine gewisse Anerkennung für den Versuch des Tyrannenmordes zollen,als Vorbilder für eine demokratische Gesellschaft bieten sie aber nichts.Für mich stellen sich die Männer des 20. Juli als eine Clique Ultra-Konservativer Adliger Militärs dar, deren Hauptinteresse darin bestand den Krieg zu stoppen,um den Verlust ihrer Ländereien im Osten zu verhindern und anschließend eine etwas humanere autoritäre Diktatur zu installieren.

4.Es gibt bessere Vorbilder


Wenn wir schon Helden brauchen sollten andere viel Stärker ins Zentrum rücken. Ich denke da an die Aktivisten der Weißen Rose,die Edelweiß Piraten,oder auch den Schreiner Georg Elser der auf sich allein gestellt eine Bombe im Bürgerbräukeller installierte.Vor solchen Menschen bin ich bereit mich zu verneigen, nicht aber vor einer reaktionären Clique Militärs.

Schluss mit dem Kult um den 20. Juli !





Link

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Minima Responsive Design by Be KreaTief · 2013 · Based on Five by 5202 · © Content Hennings wunderbare Webwelt