Italiens Linke vor der Spaltung.


Hier mal etwas für alle die sich für Entwicklungen der Politischen Linken in Italien interessieren. Wie der Freitag berichtet steht die Rifondazione Comunista, einst Modellprojekt einer Pluralistischen Bewegungs offenen Kommunistischen Partei, und als solche auch Vorbild für die Gründung und das Selbstverständnis der Linkspartei kurz vor der Spaltung. Auslöser ist die verheerende Wahlniederlage der Linken Regenbogenliste bei der Wahl im April 2008. Damit sitzt erstmals seit 1945 kein Kommunist mehr im Parlament.

Innerhalb der RC führt das nun zu einer Polarisierung zwischen zwei Flügeln. Der Mehrheitsflügel plädiert für eine Rückkehr zur Arbeiterbewegung und ihren Symbolen, Zurück zu den Wurzeln also. Die Minderheit
hält dies für ein identitäres Projekt und will die Krise lieber zusammen mit anderen Linken Gruppen überwinden.Eine Platform in der sich die Minderheitsfraktion engagiert gibt es auch schon. Am 7. November gründete sich die Associazione per la Sinistra (Assoziation für die Linke) Ziel ist der Aufbau einer neuen ökologischen solidarischen und pazifistischen Linken Eine Parteigründung ist Zwar noch nicht beschlossen aber wahrscheinlich. Man darf gespannt sein wie es weitergeht.
Henning Schmidt |

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Minima Responsive Design by Be KreaTief · 2013 · Based on Five by 5202 · © Content Hennings wunderbare Webwelt