Zurück auf Start

Seit dem Wochenende ist die am 19. Januar für den Gazastreifen ausgehandelte Waffenruhe quasi Geschichte. Palästinenser feuern wieder Raketen, und Israel fliegt wieder Luftangriffe. Mehr oder weniger wieder alles auf Anfang. Meine persönliche Analyse zum Gazakrieg hatte ich ja bereits vor gut einem Monat abgegeben.Die jetzige Situation zeigt das die beiden Konfliktparteien offenbar weder willens noch in der Lage sind den Konflikt bei zulegen.

Einen wirklich lesenswerten Aufsatz über die Hintergründe des Kriegs im Gazastreifen liefert Ivesa Lübben vom Averroes Institut für Wissenschaftliche Islamforschung. Hier kann man einiges lernen. So weist die Autorin nach, das ein Großteil der Raketenangriffe die schließlich zur Begründung für den Krieg wurden keineswegs von der Hamas, sondern von anderen Milizen wie den Alqusa Brigaden der PFLP oder Jihad al Islami ausgeführt wurden. Die Kriegsschuld der Hamas lässt sich offenbar empirisch nicht beweisen.

Vielmehr verweist Lübben auf eine Vielzahl Israelischer Verstöße gegen den Waffenstillstand,die der Aufkündigung des Waffenstillstands durch die Hamas vorausgingen. Diese wurden aber von den Medien kaum Wahrgenommen, was einiges über die Internationalen Medien aussagt.

Alles in allem ein sehr guter Aufsatz, den ich jedem der sich nicht scheut sich durch 16 Seiten zu Lesen wärmstens Empfehle.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Minima Responsive Design by Be KreaTief · 2013 · Based on Five by 5202 · © Content Hennings wunderbare Webwelt