katholische Fundis im Krieg gegen Bravo

ja die Kirchen. Mich bringen sie entweder zur Weißglut oder ich muss lachen. Die Äußerungen des Papstes Zu Aids zum Beispiel sind für mich im Endeffekt nichts weiter als Beihilfe zur schweren Körperverletzung mit Todesfolge. Aber hören wir an dieser stelle damit auf sonst wird das wieder eine hoch emotionale Tirade gegen alles Katholische.

eher Lachen muss ich hingegen über die Aktionen der Deutschen Vereinigung für eine Christliche Kultur (DVCK). Das sind Katholische Fundamentalisten die in ihren Moralvorstellungen irgendwo zwischen Nazizeit und 50er Jahren hängengeblieben sind.Es wird bevorzugt gegen Schwule Lesben Linke und anderes auch nur im Ansatz liberales Pack gewettert. Am Meisten Sorgen macht man sich aber Sorgen um die Kinder und ist deshalb Träger der Aktion Kinder in Gefahr (KIG)

Diese führen nun Krieg gegen die Bravo und Wollen ihr Verbot erreichen, weil diese angeblich ein "Massaker an der Kindheit" anrichte, Mal abgesehen davon das dies jeder Grundlage entbehrt finde ich die Wahl des Begriffs Massaker widerlich Außerdem sollte diese Menschen mal jemand drauf hinweisen das in diesem Land noch die Pressefreiheit und die Freiheit der Kunst gilt.

Sonderliche Gefahr geht aber nicht von ihnen aus, den im Gegensatz zu meinen Evangelikalen Freunden finden sie in der Politik mit ihren reaktionären Forderungen kein Gehör. Man kann sich also im Großen und ganzen beruhigt zurück lehnen.

via Datenküche via Twitter
Henning Schmidt |

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Minima Responsive Design by Be KreaTief · 2013 · Based on Five by 5202 · © Content Hennings wunderbare Webwelt