slumdog Millionaire

Es ist Zeit mal wieder über einen Film zu berichten, den ich gerade in der Sneak sehen dürfte. Slumdog Millionaire von Danny Boyle ist schlicht gut gemachtes Kino und hat seine acht Oscars voll verdient doch worum geht es? Der Film behandelt einen Tag im Leben des Jamal Malik. Nur noch eine Frage trennt ihn von der gigantischen Summe von 20 Millionen Rupien, doch als er das Studio verlässt wird er von der Polizei welche der Moderator der Show, Prem Kumar alarmiert hat überwältigt.Für Kumar der selbst aus bescheidenden Verhältnissen stammt   gibt es keinen Zweifel, dass es sich bei dem 18-jährigen Jamal um einen schamlosen Betrüger handelt, zumal er selbst auch aus den Slums stammt und sich schlicht nicht vorstellen kann das ein Slumdog so erfolgreich ist. Kumar Stellt Jamal sogar eine Falle indem er in einer Werbepause auf dem Klo eine falsche Antwort hinterlässt doch Jamal durchschaut dies.

So landet Jamal  zunächst bei der Polizei die ihn brutal foltert, doch als er gegenüber dem ermittelnden Kommissar ein ums andere mal begründen kann warum er die Fragen lösen konnte wendet sich für ihn das Blatt. Jede Frage ist dabei mit Rückblenden verbunden die jamals Leben erzählen vom Leben als Halbwaise in einem Slum über dne Tod seiner Mutter bei einem anti-Muslimischem Pogrom, über die unfreiwilligen Zeit in einem Betlerring, dem Leben im Zug  bis zum Bruch mit seinem Bruder. So zeigt sich auch schnell dass Jamals zentrales Motiv für die Teilnahme an der Show  nicht das Geld ist sondern  der Kampf um seine große Liebe Latika die er im verlauf des Films immer wieder unter  dramatischen Umständen aus den Augen verliert Jamal hofft letztlich durch die Teilnahme Latika wieder zu finden.Ob er es auch schafft wird an dieser Stelle nicht verraten um ein wenig Spannung zu erhalten . 

Danny Boyle ist mit Slumdog Millionaire nicht nur ein Panorama über das Leben im modernen Indien gelungen, sondern auch ein schönes Märchen das ergreifend und erheiternd zugleich ist und vor allem bis zum Ende spannend bleibt. Diesen Film sollte man nicht verpassen, egal ob man Indischen Film,Danny Boyle oder schlicht gutes Kino mag!
Henning Schmidt | ,

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Minima Responsive Design by Be KreaTief · 2013 · Based on Five by 5202 · © Content Hennings wunderbare Webwelt