AL Kaida mit Nachschub Problemen

Das Dasein als Terrorist ist so eine Sache. Solange es gut läuft und man über genügend Waffen Geld Kämpfer und Mediale Aufmerksamkeit verfügt fühlt man sich vermutlich ausgesprochen Mächtig. bricht aber einer diese konstanten weg hat man ein großes Problem. Das haben nun auch die Gotteskrieger in Afghanistan erkannt und über eine türkische Webseite einen regelrechten Hilferuf veröffentlicht, wie business.maktoob.com berichtet.Die Lage scheint dabei erstaunlich verzweifelt zu sein.

Mustafa Abu al-Yazid Kopf der Al Kaida  in Afghanistan berichtet das es zwar nicht an Kämpfern jedoch an sonst so ziemlich allem fehlen würde. Es mangelt sowohl an Waffen als auch an Lebensmitteln udn Getränken. Deshalb sollen jetzt die Türkischen Brüder helfen.Interessant finde ich dabei vor allem das ausgerechnet die Türken als Adressat gewählt wurden, den das hier der bewaffnete Islam besonders stark wäre ist mir irgendwie neu.Wären hier Pakistan Ägypten oder Jemen nicht wesentlich logischer?

Ansonsten entbehrt die Meldung nicht einer gewissen Ironie,schließlich wurden die Taliban in Afghanistan in der letzten Zeit militärisch immer Stärker und stehen kurz davor den Glauben des Westens an die Möglichkeit eines Sieges zu zerstören. Das jetzt alles an mangelndem Nachschub und versigenden Spenden hängen soll ist da schon lustig. Ist das schon der Obama Effekt?
   
Henning Schmidt |

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Minima Responsive Design by Be KreaTief · 2013 · Based on Five by 5202 · © Content Hennings wunderbare Webwelt