Neues aus der Studierstube

Mittlerweile ist das Semester etwa zur Hälfte vorbei, und es bietet sich an mal wieder einen kleinen Zwischenbericht über den  Fortgang meiner Studien Endphase abzugeben- Hier gibt es mittlerweile durchaus einiges zu berichten.

Zunächst leider etwas betrübliches. Meine Versuche Arabisch zu lernen habe ich letzten Donnerstag bis auf weiteres Begraben. Das schreiben und Lesen der Schrift macht mir leider so große Schwierigkeiten, dass ich den Übersetzungsübungen im Buch nicht im Geringsten folgen konnte, weshalb mir eine weitere Teilnahme am Kurs letztendlich sinnlos erschien.Ich weiß noch nicht genau ob die Probleme mit der Schrift so beschaffen sind das ich schlicht zu blöd bin sie zu lesen, oder ob sich das ganze mit Viel Übung lösen ließe. Fest steht das ich sie wohl nie mit der Hand werde schreiben können.Hier setzt mir meine durch die Spastik eingeschränkte  Motorik  Grenzen. Ich hoffe das es Trainingsprogramme für den PC gibt die das Lesen und erkennen der Buchstaben schulen.Eventuell greife ich das Thema nach der Magisterarbeit noch mal auf. Die letzten Wochen haben mich jedenfalls gelehrt das man eine Sprache wie arabisch nicht neben der Vorbereitung einer Magisterarbeit erlernt.

Abgesehen von diesem Tiefschlag läuft es aber ganz gut. Die Magisterarbeit nimmt mehr und mehr Formen an. Thema wird das Iranische Streben nach Regionaler Hegemonie in der Golfregion sein, wobei als Theoretische Grundlage der Neorealismus nach Kenneth N. Waltz dienen wird.Diesen werde ich dann hinsichtlich des Iran möglichst fundiert analysieren und kritisieren.Allerdings fehlt mir derzeit noch ein schön griffiger Titel für das Kind, aber das wird schon noch werden. Am 13. oder 14. Januar erfolgt dann die Anmeldung der Arbeit und ab 25.2. beginnt dann die Uhr zu laufen.
Henning Schmidt | ,

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Minima Responsive Design by Be KreaTief · 2013 · Based on Five by 5202 · © Content Hennings wunderbare Webwelt