Internet Bezahldienste und ich


In letzter Zeit vollzieht sich bei meinem Medienkonsum im Netz ein Mentalitätswandel. Noch vor kurzem boykottierte ich Internet Bezahldienste und beschaffte mir Musik und Filme anders. Heute mache ich das nicht mehr weil es sich in der Regel nicht mehr lohnt. Außerdem muss man sagen, dass die Industrie inzwischen durchaus Angebote macht,für die ich bereit bin zu zahlen. Im Musikbereich ist das seit Mitte November Spotify, das für mich  unsaubere Praktiken unnötig macht.Was Hörbücher betrifft teste ich gerade Audible. Dort finde ich zwar bestimmte Aspekte des Kopierschutzes etwas ärgerlich,sollte aber die Mehrheit der Bücher die mich interessieren in CD-Qualität Verfügbar sein,was zumindest bei Audible.com  nicht selbstverständlich ist,könnte ich mit dem Dienst glücklich werden. Sein großer Vorteil ist  nicht nur der Preis von 10€ Je Buch,sondern auch die Große Zahl ungekürzter Bücher,die es im Buchhandel nicht zu Kaufen gibt. Dafür nehme ich gerne DRM in Kauf,zumal Audibles Modell noch relativ liberal ist.Jetzt fehlt eigentlich nur noch ein Praktikables Video on Demand System, den mit den Online DVD Verleihern bin ich nicht glücklich geworden.

Alles in allem befinde ich mich aus Sicht der Industrie in Umpolung der Bekannten Starwars Maxime auf dem weg zur Guten Seite der Macht.Man wird sehen,wie sich die Sache für mich persönlich und ganz generell Weiter entwickelt. Wenn die Industrie weiter dazu lernt und gute Angebote wie Audible oder Spotify weiter verbessert , könnte die Downloadszene weiter an Boden verlieren, und das nicht,weil die Content Inhaber mittels fragwürdiger Gesetze Filesharer  durch GVU und Co verfolgt , sondern weil der Markt Angebote macht, die strafbare Handlungen überflüssig machen.Baustellen dafür gibt es nach wie vor genug,wie das unwürdige Verhalten der Verlage beim Thema E-Book zeigt.
Henning Schmidt | ,

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Minima Responsive Design by Be KreaTief · 2013 · Based on Five by 5202 · © Content Hennings wunderbare Webwelt