Iranisch-Saudischer Stellvertreterkrieg im Jemen

Bisher habe ich auf diesem Blog den Iran ausschließlich hinsichtlich seiner Innenpolitischen Dynamik betrachtet. Jetzt ist es auch mal an der Zeit Irans Außenpolitisch Interessen zu beleuchten. Dazu bietet der Jemen einen guten Anlass dort liefern sich nämlich die beiden regionalen Rivalen Iran und Saudi-Arabien einen Stellvertreterkrieg. Während die Saudis im dortigen Bürgerkrieg die Regierung stützen, gibt es Hinweise darauf das Teheran die Schiitischen Huthi Rebellen logistisch unterstützt. Dies würde nicht verwundern schließlich verfolgt der Iran schon länger das Ziel seinen regionalen Einfluss mittels der Unterstützung Schiitischer Klienten auszubauen. prominentestes Beispiel für ein solches Vorgehen ist die Libanesische Hisbollah, die einst durch Iranische Revolutionsgardisten aufgebaut wurde.Allerdings hat die Hisbollah inzwischen ein beträchtliches Eigenleben innerhalb der Machtkämpfe des Libanon entwickelt,weshalb  keiner mehr genau weiß, wie  weit iranischer Einfluss heutzutage tatsächlich noch reicht.

Bei Zeit Online wird der Konflikt im Jemen meiner Meinung nach sehr schön erklärt  Auch ich konnte hier eine ganze Menge dazu  lernen.

Ich wünsche viel Spaß bei der Lektüre !
Henning Schmidt | ,

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Minima Responsive Design by Be KreaTief · 2013 · Based on Five by 5202 · © Content Hennings wunderbare Webwelt