Augen auf beim PC Kauf

Liebe Gemeinde!

Dies ist mein erster Blogpost der euch von meinem neuen PC erreicht, der heute Vormittag geliefert wurde. Er macht sich gut, und ich genieße gerade nach 6 Jahren neue Geschwindigkeitsrekorde,an die ich mich aber vermutlich sehr schnell gewöhnt haben werde. Dieser Tag hat mich aber auch gelehrt, das man die Produktspezifikationen  beim PC Kauf etwas genauer lesen sollte, erlebte ich doch beim Auspacken einige böse Überraschungen,die mich ziemlich irritierten, und für die ich zurecht verlacht werden darf.

Ersten hat dieser Rechner doch tatsächlich nur ein DVD und Brennlaufwerk, irgendwie ging ich wie selbstverständlich davon aus das Computer im Jahr 2010 immernoch einen Brenner und ein normales DVD-Rom besitzen, nicht so aber bei Medion, jedoch kann ich damit noch ganz gut leben, immerhin kann man ein Laufwerk nachrüsten und eventuell recycele ich einfach das CD-Laufwark aus meinem alten Rechner.

Absurd fand ich aber die Entdeckung Nummer zwei. Ich hatte doch tatsächlich überlesen das der Rechner kein W-Lan hat. Auch hier ging ich in vorauseilendem Gehorsam davon aus, das dies im Jahr 2010 längst Standard ist. Ein irritierter Anruf bei einem ansonsten freundlichen Hotliner brachte dann von seiner Seite die Behauptung zutage, dass fast keine Desktop-Rechner heute mehr W-lan hätten. Dies gebe es heute nur noch bei Notebooks.Ich halte das ja für ziemlichen Käse oder hat der Typ recht und der Markt hat sich so entwickelt? Kurzzeitig war ich drauf und dran den Rechner verärgert über meine eigen Dummheit wieder einzupacken und zurück zu geben.Drei Stunden später bin ich anderer Ansicht. Ich hab nämlich keine Lust,jetzt nochmal einen ganz anderen Rechner zu suchen, und mit meinem Papa , der außerhalb aller Feierlichkeiten als Sponsor aufgetreten ist und mir meinen Wunsch nach aktueller Technik erfüllte in  neue Gespräche über einen teureren PC zu treten. Lieber lasse ich mich hier von meinen Nerd-Kumpels ein bisschen öffentlich verlachen

Abgesehen davon erfüllt der Rechner seine Funktion. Ich wollte einen PC mit dem ich schnell im Internet Surfen, Musik. hören, Arbeiten, und  Web2.0 Kram machen kann. Diese Aufgeben erfüllt dieser Dualcore sehr gut, und kann sie vermutlich auch noch alle gleichzeitig meistern. Also gibt es objektiv wenig  zu meckern. Trotzdem komme ich mir doof vor. Passt auf das euch das nicht auch passiert. Augen auf beim Kauf !

UPDATE 16.2. 2010

Nach Rücksprache mit Freunden wurde ich belehrt, das mein zweiter CD-Drive in meinem PC offenbar ein Glücksfall war, und es demnach keinen Grund gibt sich über diesen Punkt aufzuregen.Auch W-lan lose Desktops sind laut Denis Aussage normal. Da kann ich nur sagen komischer Markt schließlich hat doch heute jeder  Depp einen wireless Router und keine Lust Kabel zu ziehen- Demnach werde ich vorerst kein Geld in ein zusätzliches Laufwerk stecken. wohl aber in eine W-lan Karte.

 





 
Henning Schmidt | ,

Kommentare:

  1. WLAN in Desktops war mehr oder weniger eine Totgeburt.
    Die Hersteller haben schnell gemerkt, dass Desktops nunmal in der überwiegenden Zahl verkabelt werden und sich für die 5% der Anwender die WLAN in einem Desktop PC nutzen wollen der Aufpreis nicht lohnt.

    Als Alternative kann man sich noch Ethernet über das Stromnetz anschauen - wenn man keine Kabel ziehen will. Bandbreite ist dabei allerdings unterschiedlich - ein Arbeitskollege bekommt normale WLAN Geschwindigkeit raus, ein anderer garnix.

    AntwortenLöschen
  2. Danke Christoph für dies Sicht. Mittlerweile habe ich mich in der Frage auch beruhigt, ich war nur verwundert. Wenn man 6 Jahre lang den selben PC hat wird man von Msrktentwicklungen abgekoppelt

    AntwortenLöschen

Minima Responsive Design by Be KreaTief · 2013 · Based on Five by 5202 · © Content Hennings wunderbare Webwelt