Vereinsmeierei


Des Deutschen liebste Beschäftigung so zumindest das Klischee. ist die Mitarbeit oder zumindest Mitgliedschaft in Vereinen und Verbänden. Auch ich bin bereits Mitglied bei so einigen Zusammenschlüssen, die von den Grünen, über den BUND und Greenpeace bis hin zu ATTAC reicheb. Bereits seit 2008 bin ich außerdem Mitglied   beim Deutsch-Iranischen Verein in Marburg, dem ich auch meine beiden Iran Exkursionen verdanke.

Heute bin ich dann das Erste mal zu einer Jahreshauptversammlung des Vereins gegangen, die sehr gemütlich und nett war, sich aber gerade deshalb über diverse Stunden zog. Wie das auf so Versammlungen meist ist,werden dort Vorstände gewählt und so bin ich unverhofft und ungeplant nun Beisitzer im Vorstand dieses Sympathischen Vereins.Interessant war, das der Verein diverse Projekte plant, für die im großen Stil Fördergelder beantragt, und Hauptamtliche Mitarbeiter eingestellt werden sollen.Klappen die angedachten Projekte konnte ich vielleicht im nächsten Jahr beim Verein im Kulturmanagement beruflich erst mal unter kommen.Ich weiß zwar nicht ob ich darauf wirklich mit vollstem Herzen Lust habe, den eigentlich möchte ich ja unbedingt in die Forschung,  allerdings deutet sich an dieser Stelle zumindest ein Plan B an, falls sich alle Hoffnungen an der Uni zerschlagen sollten.

Alles in allem schadet es ja nie sich auf mehreren Ebenen Optionen zu eröffnen. Auch wenn mir persönlich Networking irgendwie suspekt ist, weil ihm immer eine Mischung aus  Arschkrichen, und Günstlingswirtschaft innewohnt, kommt man wohl ohne dieses einfach nicht weiter. Die Gesellschaft zwingt mich dazu mich anzupassen um eine Nische für mich zu finden. Man wird sehen wie erfolgreich ich damit sein werde.

Henning Schmidt | ,

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Minima Responsive Design by Be KreaTief · 2013 · Based on Five by 5202 · © Content Hennings wunderbare Webwelt