Bilder und sonstige Eindrücke von der Kettenreaktion in Biblis


Gestern war ich nach langer Abstinenz wieder einmal Teilnehmer einer Großdemonstration. Zuletzt hatte ich mich dazu im Herbst 2002 anläßlich einer Anti-Stoiber Demo von ATTAC in Köln mobilisieren lassen. In den Letzten beinahe 8 Jahren war ich immer entweder zu faul oder hielt mich aus Angst vor Randale raus. Gestern jedoch ließ ich mich durch den breiten Aufruf an dem unter anderem auch die Grünen beteiligt waren überzeugen. Und so ging es gestern zu Menschenkette gegen Atomkraft.

Mein Grüne Jugend Kollege Fritz und ich setzten uns  in den Zug nach Biblis wo wir nach 2 Stunden Fahr ankamen. Da das Wetter extrem sommerlich war, stellte sich sehr schnell heraus, das es an diesem Tag wohl eine ziemlich große Mobilisierung geben würde, und somit die Hoffnung der Organisatoren aufgehen würde ein starkes Zeichen gegen Atomenrgie zu setzen. Misslich war das wir rund eien Stunde Fußweg vom Bahnhof zum AKW hatten, was spezielle auf dem Rückweg nach zu diesem Zeitpunkt bereits 6 Stunden in der Prallen Sonne ziemlich an meine Subsatanz ging . Erschwerend kam himzu das ich mir die Hitze unterschätzend nicht zu trinken mitgenommen hatte. Mit Helfe der Getränkestände auf dem Gelände und der Solidarität von Fritz konnte aber schlimmeres abwenden. Und erlitt keine Kollaps. Einzige Folge meiner Sorglosigkeit ist ein leichter Sonnenbrand im Nacken.

Am Kraftwerk angekommen präsentierte sich eien ausgesprochen entspannte und fröhliche Schar, die sich von Anti-AKW Veteranen  über sehr Viele Junge Leute, von denen viele auch nicht Organisiert waren, bis hin zu jungen Familen reichte, die sich teilweise mit Buggys in die Kette einreihten. Pollizisten wurden freundlich gegrüßt und traten die Demonstranten ebenso freundlich entgegen. Kurz und gut, es lag zu keinem Zeitpunkt Randale in der Luft. Alles lief sehr entspannt ab. Zwar gab es wohl auch einen kleinen Antifa und Anarchisten Block, uns begegneten fröhlich Menschen von der FAU, diese suchten aber  keinen Ärger, würden aber trotzdem sofort vom Staatsschutz beäugt. Insgesamt herrschte eien sehr alternative Atmosphäre, wie es sich für Linke Demos gehört gab es beispielsweise eine Vegane Bio Volxküche.Interessant war auch zu sehen das sehr viele Basisgruppen aus Südbaden der Schweiz und dem Elsas  angereist waren, sodass der Protest sogar eine leichte Paneuropäische Note erhielt.Insgesamt war es wirklich ein schöner Tag und ich bin gern wider bei ähnlichen Aktionen dabei !

Atomkraft abschalten ! Kein Ausstieg aus dem Ausstieg !

Zum Abschluss noch ein paar Beweisfotos !


Eines der radikaleren Transparente hier getragen von der Linksjugend Solid



Ein kleiner Abschnitt der Kette 




Ein Blick über die Menge
Schausterben vor dem AKw klappt auf diesem Foto leider nur teilweise

Der Autor mit seinem Freund und Parteikollegen Jan S vor der Kette
Henning Schmidt | ,

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Minima Responsive Design by Be KreaTief · 2013 · Based on Five by 5202 · © Content Hennings wunderbare Webwelt