Marburg unterzeichnet Hochschulpakt - unter Protest


Es ist eingetreten was angesichts der Erpressung der Landesregierung wohl unvermeidlich war. Marburg und die anderen Universitäten haben den Hochschulpakt unterzeichnet. Allerdings nur unter Protest. Ich empfehle allerdings allen die jetzt emport und enttäuscht sind zunächst den offenen Brief  unserer Präsidentin zu lesen. Ich finde man merkt sehr,dass es sich Frau Krause nicht leicht gemacht hat und nur unterzeichnet hat um noch schlimmeres zu verhüten. Ausdrücklich erwähnt sie auch das Kalkül  der Landesregierung, die offenbar darauf setzt das sich nun die Statusgruppen der Uni im Kampf um den verkleinerten Kuchen zerfleichen. Die beeindruckende Front von letzter Woche soll also ganz klar  gesprengt werden.

Diesem Kalkül sollte man nicht auf den Leim gehen. Das heißt für mich das ich jegliche Besetzung von Verwaltungen oder Instituten ablehne. Passiert dies hat Koch endgültig gewonnen. Wenn überhaupt sollte man das Wissenschaftministerium friedlich besetzen und somit die Verantwortlichen direkt treffen.  Alternativ muss nun eben wohl oder übel geschaut werden wie man die Einsparungen so erträglich wie eben möglich gestaltet. Vielleicht kann man ja auch  Geld bei Absolventinnen und Stiftungen einwerben? In den USA fuktioniert sowas ja bestens. Gefragt ist jedenfalls Kreativität statt Spaltung !

in diesem Sinne

Henning

Henning Schmidt | , ,

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Minima Responsive Design by Be KreaTief · 2013 · Based on Five by 5202 · © Content Hennings wunderbare Webwelt