Nationale Identität durch Sport


Was Sport mit dem Selbstbewustsein und der Identität einer Nation macht, kann man bei Jeder Fußball WM oder EM aber auch bei Olympischen Spielen aufs neue beobachten Millionen fiebern mit, und niemals fühlt sich der Durschnitssdeutsche so sehr Deutsch wie bei eben jenen Veranstaltungen.  Dabei treten Probleme in den Hintergrund. Sehr schön sieht man dies In Deutschland derzeit an der Integrationsdebatte. Kaum schickt sich Deutschland an mit einer Multikulti Mannschaft die WM zu gewinnen, redet niemand mehr über die Probleme welche aus Integration auch entstehen.

Noch viel Extremer ist der Identitätsstiftende Effekt allerdings bei neu oder relativ neu entstandenen Staaten. ein launiger Artikel des Soukmagazins beleuchtet, wie reiche Scheichs in den Vereinigten Arabischen Emiraten, die es als Staatsgebilde gerade mal 39 Jahre gibt,mittels der massiven Förderung des Fußballs eine einheitliche Nationale Identität zu generieren versuchen. Ihrer Überzeugung nach ist Nationale Identität planbar und käuflich.

In der Tendenz würde ich hier zustimmen, da für mich jeder Nationalismus letztlich ein künstliches Konstrukt ist, das von bestimmten Eliten aus wirtschaftlichen Gründen geschaffen wurde. Allerdings ist dies zugegebenermaßen eine stark marxistisch gefärbte Ansicht. Man kann und darf dies auch anders sehen. Ansonsten darf man Wohl gespannt sein ob in den VAE angefacht von sportlichen Erfolgen ein neues Nationalgefühl wächst.
Henning Schmidt |

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Minima Responsive Design by Be KreaTief · 2013 · Based on Five by 5202 · © Content Hennings wunderbare Webwelt