Das Marburger - Marburgs neuer Stern am Medienhimmel


Wer Marburg schon etwas länger kennt, der weiß das es mit der Medienvielfalt, gemessen daran das es sich bei Marburg um eine vielfältige und lebendige Universitätsstadt handelt sehr Mau aussieht. Es gibt in dieser Stadt genau eine Tageszeitung,nämlich die Oberhessische Presse, die aber in ihrer Berichterstattung derart Altbacken und im Politikteil unerträglich reaktionär ist das man sie als auch nur halbwegs progressiver Mensch höchstens aus Notwehr lesen kann.Nur die OP bekommt es hin, wie in der Montagsausgabe geschehen bei einer Hitliste 10 Dinge die man als Ersti über Marburg wissen sollte demonstrativ das Faktum voran zu stellen, das in der E-Kirche der Ehemalige Reichspräsident  Paul von Hindenburg und seine Frau beigesetzt sind. Das man sich  von Seiten der Kirchengemeinde und Stadt  Jahrelang  darum bemüht diesen Fakt klein zuhalten,damit die E-Kirche kein Wallfahrtsort für Nazis mehr ist spielt keine Rolle ! Auch die  Politberichterstattung räumt der CDU auffälig viel Raum ein, was mutmaßlich damit zusammenhängt das die Zuständige Redakteurin mit dem CDU Chef der Stadt liiert ist.

Nun aber gibt es  Das Maburger, welches sich mittle bis langfristig nicht weniger zum Ziel gesetzt hat als die Hegemonie der OP zu brechen, und eine frische  auf die Junge Zielgruppe zugeschnittene Alternative zu bieten , die auch politisch deutlich weiter Links steht . Das Marburger hat dabei Zwei säulen. Es ist zunächst ein Webmagazazin, das auf seiner Webseite Stets aktuell und im Gegensatz zur OP vollständig  über alles relevante berichtet was in und um Marburg passiert.Zusätzlich wird es ab Dezember ein circa 60 Seiten Starkes monatlich erscheinendes  Magazin geben,das wie heute bereits der Express kostenlos in der Stadt aus liegen wird.

Ich hoffe sehr das der Ansatz von das Marburger in dieser Stadt verfängt,und zwar nicht nur weil  die Macher politisch erträglicher sind, sondern weil ich glaube das Marburg mehr verdient hat als dieses reaktionäre Käseblatt namens OP.Deshalb möchte ich alle aufrufen sich auf alle Fälle mal die Webseite anzusehen und dann ab Dezember auch die Printausgabe nachzufragen.

1 Kommentar:

  1. Interessantes Projekt! Werde das mal verfolgen. Danke für den Hinweis.

    AntwortenLöschen

Minima Responsive Design by Be KreaTief · 2013 · Based on Five by 5202 · © Content Hennings wunderbare Webwelt