Suppenfest Again!



Gestern war ich nach 2008 das Zweite mal auf dem Marburger Suppenfest. Das Prinzip des Suppenfests ist  einfach und genial zugleich. Der Besucher bekommt für 2.50€ eine Schüssel und einen Löffel und kann sich dann durch die Suppen, die Von Schulen sozialen Initiativen, Gastronomen oder Familien gekocht werden schlemmen. Die Erkenntnis des Jahres 2011 im Vergleich zu meinem ersten Auftritt   war der abartig große Andrang.Als ich gegen halb 6  30 Minuten nach Eröffnung des Fests am Veranstaltungsort eintraf sah ich mich zunächst einer riesigen Schlange gegenüber, und als ich dann endlich drin war, hatte ich bereits das Problem, dass eine ganze Menge Suppen bereits ausgegangen waren. für 2012 sollte man sich also vornehmen möglichst schon vor Eröffnung des Fests in der Schlange zu stehen.Wie schon vor 3 Jahren waren die Suppen aber wieder sehr lecker und zumindest ich habe mir vorgenommen dass es nicht erneut 3 Jahre dauern soll ehe ich wieder auf das Suppenfest komme.Die Rezepte aus diesem Jahr sind inzwischen Online und zwar wahlweise die einzelnen Rezepte, oder alle Rezepte in einer PDF Datei

Anschließend ging es zum Zweiten mal in dieser Woche ins Sudhaus, wo ich leider ziemlich versackt bin . Es war aber ein sehr schöner Abend. Solche langen Abend gibt es die letzten Jahre viel zu selten,dar  man sich seine Abendplanung stark von den letzten Bussen nach Hause gegen 0:30 diktieren lässt. Da ich bereits gegen 15 Uhr wieder beim Rollenspiel sein muss, bleibt nun wenig Zeit die Diplomarbeit meines Freundes Matthias zu korrigieren.Ich setzte mich aber gleich dran und versuche noch möglichst viel zu lesen. Sorry Matthias,aber nur Mut!Das wird schon werden !

Henning Schmidt | ,

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Minima Responsive Design by Be KreaTief · 2013 · Based on Five by 5202 · © Content Hennings wunderbare Webwelt