Brüderle gibt zu: Atom-Moratorium reine Wahlkampftaktik !



Also es ist ja nicht so als hätte das Wahlvolk ohnehin schon vermutet, dass das sogenannte Atommoratorium reine Wahlkampftaktik ist. Jetzt aber gibt es eine offensichtliche Bestätigung für diesen sehr starken Verdacht.Zumindest zitiert die Süddeutsche Zeitung aus dem Protokoll einer Versammlung des BDI. Dort soll Brüderle klipp und klar gesagt haben:
Dass angesichts der bevorstehenden Landtagswahlen Druck auf der Politik laste und die Entscheidungen daher nicht immer rational seien.
Damit ist zugleich die zentrale Argumentation der Kanzlerin zusammengebrochen.Die hatte ja als das Moratorium Montag vergangener Woche verkündet wurde emsig behauptet, dieses Stünde in keinerlei Zusammenhang mit den Wahlen in Baden-Württemberg udn Rheinland-Pfalz. Fukushima sei eine Zeitenwende,sodass man ganz unabhängig von Wahlen hätte  reagieren müssen.

Mich freut natürlich das dieses peinliche Protokoll noch vor den Wahlen ans Licht kommt, und ich setze darauf, dass es den sich abzeichnenden historischen Grün-Roten oder auch Rot-Grünen Wahlsieg in Baden-Württemberg befördert. Es wird dringend Zeit, dass auch mein Geburtsland einmal einen kompletten Regierungswechsel erlebt und 58 Jahre CDU Filz ein stück weit aufgebrochen werden.

Henning Schmidt |

1 Kommentar:

  1. Ich gehe fest davon aus, dass die Landtagswahl in Ba-Wü von der CDU verloren wird. Aber ich mache mir auch einige Sorgen um die Nachfolgeregierung. Die Messlate liegt immerhin so unfassbar tief, dass ich da keine Heldentaten der Grünen oder der SPD erwarte.

    AntwortenLöschen

Minima Responsive Design by Be KreaTief · 2013 · Based on Five by 5202 · © Content Hennings wunderbare Webwelt