Türkei 2009




Es ist Zeit für einen schon sehr lange verspäteten Reisebericht, der wegen meiner Magisterarbeit völlig unter den Tisch gefallen ist  und nun nach anderthalb Jahren doch noch in diesen Blog einfließen soll. Dabei handelt es sich um meinen Türkei Urlaub mit meinem guten Freund Roland Söll im Herbst 2009 Wie immer gibt es ein kleines Reisetagebuch garniert mit jeder Menge Fotos von der Reise, sodass nicht nur dokumentiert ist was wir gemacht haben, sondern auch wie es dort aussah.


24.9.2009

Nach einem angenehmen Flug und problemlosen Transfer in unser Hotel L'etera Etap in Bodrum  stellt sich leider schnell erste Ernüchterung ein,den das Zimmer ist Nicht 4 Sterne Like. Es riecht modrig, die Dusche zeigt laut meinem Mitreisenden Roland Schimmelbefall, die im Prospekt versprochen Minibar ist nicht existent und auch der Kühlschrank ist nicht wie versprochen mit Wasser befüllt. Immerhin haben wir aber einen schönen Blick aufs Meer. trotzdem heißt es am Nächsten Tag erst mal Zimmer reklamieren.



25.9.2009

Morgens heißt es erst einmal Zimmer reklamieren, woraufhin wir für Mittags auch ein alternatives Zimmer zugesagt bekommen. Als wir dann gegen 1 in das Neue Zimmer einziehen wollen und dafür eigens den ersten Strandtag unterbrechen ist dieses noch nicht aufgeräumt und geputzt, sodass wir erst mal auf dem Balkon warten müssen. Als dann um 3 endlich alles aufgeräumt und die Koffer ausgepackt sind und wir an den Strand zurück kehren ist es bedeckt und regnet sogar leicht. insgesamt also leider  eher ein ärgerlich verlaufener Urlaubstag


 Steg am Strand

 Der Autor und Freund Roland am Strand

Der Autor am Abend





26.9.2009


Vormittags machen wir einen ersten Ausflug nach Bodrum. Durch die Reiseleiterin bekommen wir einen  Überblick über die Stadt und flanieren etwas durch die Gassen und Einkaufsstraßen .Den Nachmittag verbringen  wir am Strand wo ich das erste von vier mitgebrachten Büchern bereits stark dezimiere.

















27.9.2009

Normaler entspannter Strandtag. Ich beende Petros Makaris die Kinderfrau und beginne mit dem Istanbul Krimi Mord am Bosporus von Hylia Özkan. Wie bei Strandurlaub üblich  bin ich lesewütig.









28.09.2009

Mein 29.Geburtstag, Vormittags geht es nochmal nach Bodrum. Roland und ich schlendern über den Bazar und den Hafen,wobei sich zeigt das Bodrum außer dein paar schönen Aussichten nicht allzu viel zu bieten hat, wenn man die Festung nicht besichtigt, die heute leider zu hat. Als Geburtstagsgeschenk gibt es von Roland Schicha Tabak. Nachmittags geht es zum Strand. Abends begehen wir meinen Geburtstag mit Wein und Cocktails,die mich am Ende selig schlummern lassen.









29.9. 2009


Keine besonderen Vorkommnis. Schwimmen faul sein, Lesen-jetzt ist auch Mord in Istanbul ausgelesen.Gut das wir morgen erst mal einen Tagesausflug machen.






30.09.2009



Die Blaue Fahrt steht an. Mit einem der üblichen Ausflugsschiffe  tuckern wir gemütlich vor der Küste herum und steuern insgesamt vier Buchten an, in denen wir ausgiebig baden.Allerdings wäre es schön gewesen wenn wir einen größeren Bogen gefahren und vielleicht eine Bucht weniger angesteuert hätten.Alles in allem also nicht so vom Hocker reißend aber alle mal sehr entspannt.












01.10.2009 


Strandtag mit viel Schlaf und wie sollte es anders sein lesen,schließlich will ich auch das dritte Buch Robert Wilsons hervorragenden Thriller Tod in Lissabon rund um Nazi Rohstoffgeschäfte noch beenden.






02.10.2009

Ein weiter Tag am Strand an dem sich herausstellt das man selbst morgens um 8 kaum einen Platz am Strand bekommt. Ein weiterer Minuspunkt für das Hotel,das seien Besten Tage hinter sich hat.Überall fehlen Lampen und vieles ist einfach heruntergewirtschaftet,wie ja auch unser muffiges erstes Zimmer zeigte.


03.10.2009


Wir machen unseren Zweiten Tagesausflug, der allerdings mit Dörfern wenig zu tun hat, Vielmehr handelt es sich um eine Rundfahrt über die Bodrum Halbinsel. Wir halten in insgesamt drei Orten. Zunächst in Yalikavak,wo wir eine Skulptur bewundern die anlässlich der Junioren WM im surfen aufgestellt wurde. außerdem werden wir zu einem Denkmal für zwei liebenden geführt, die das türkische Gegenstück zu Romeo und Julia bilden sollen. In Gümüslük essen wir dann zum ersten und einzigen mal Fisch. Unser Hotel bietet nämlich nur ein britisches einerlei aus Chicken, Meatballs und Gemüse. Fisch kommt nicht vor,  dabei liegen wir doch am Meer! Der Tag endet in Turgutreis,wo wir den Wochenmarkt besuchen und ich mich mit weiteren Tabak Türkisch Delight und drei T-shirts versorge.Insgesamt kann man einen solchen Ausflug nur empfehlen den er ermöglicht es auf einfache Weise zumindest einige wichtige Orte und einen Gutteil der durchaus netten Landschaft der Halbinsel in sich aufzunehmen.


 Denkmal der Liebenden 


Denmal zur Surf WM der Junioren 








04.10.2009

Strand und Lesen.Es sieht so aus als würde ich auch Robert Wilson noch schaffen.




05.10 2009

Dritter und letzter Tagesausflug zu den Kalkterassen von Pamukale.Diese sind wirklich eine beeindruckende Erscheinung deren Besuch sich absolut lohnt, allerdings muss von Bodrum aus eine recht lange Busfahrt bewältigt werden. Mann muss selbst wissen ob man das will.













06.10.2009


Keine weiteren Vorkommnisse. Der Urlaub tändelt so langsam aus und wir landen wieder wohlbehalten in Deutschland. Insgesamt kann ich einen Besuch der Bodrum Halbinsel nur empfehlen, von unserem Hotel sollte man aber die Finger lassen. Dieses war ein Griff ins Klo.Ansonsten verlebten wir aber einen angenehmen Urlaub, sodass wir unser gemeinsames Urlauben vergangenes Jahr in die dritte Auflage schickten, doch davon dann mehr beim nächsten Reise Eintrag.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Minima Responsive Design by Be KreaTief · 2013 · Based on Five by 5202 · © Content Hennings wunderbare Webwelt