Ein Dschihad für die Liebe-Zum Verhältnis von Homosexualität und Islam!


Islam und Homosexualität gelten gemeinhin als nicht miteinander vereinbar Unter Berufung auf den Koran ist in vielen muslimischen Ländern Homosexualität ausdrücklich verboten. Abhängig von Regierung und Rechtsprechung, geht die Bandbreite der Strafen von der Auspeitschung bis hin zum Tod durch Steinigung. Das führt dazu, dass viele Schwule Lesben oder Transsexuelle die Scham und Schande die sie ihren Familien bereiten verinnerlichen und unfähig sind ihre Sexualität zuzulassen geschweige den sie öffentlich zu leben und als Teil ihrer Identität anzunehmen.

Der Dokumentarfilm Ein Dschihad für die Liebe von Regisseur Parvez Sharma begleitet in eindrücklichen Interviews betroffene aus Südafrika, Ägypten, Pakistan, Indien, Iran, Frankreich und der Türkei durch ihren Alltag und erzählt von ihren Problemen Wünschen und Sehnsüchten.Es wird die Frage aufgeworfen,welche möglichen Wege bestehen um gläubiger Muslim oder Muslima und Schwul bzw. Lesbisch zugleich  zu sein. Wie können  sexuelle Identität udn religiöse Identität versöhnt  werden?

Ich kann den Film nur empfehlen und hoffe dass er einen wichtigen Beitrag zur Enttabuisierung des Themas in der islamischen Gemeinschaft leisten kann.

Ich wünsche informative und bewegende 88 Minuten!

 Update: Video wurde leide aus Youtube getilgt ich hoffe ich finde den Film irgendwie noch mal, wenn ja geht er wieder online !






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Minima Responsive Design by Be KreaTief · 2013 · Based on Five by 5202 · © Content Hennings wunderbare Webwelt