Was macht den Rechtspopulismus gerade in sozialdemokratischen Wohlfahrtsstaaten so stark?



Die beiden Bluttaten in Norwegen erschüttern die Welt.Wie inzwischen fest steht  handelt es sich bei dme Täter um einen Rechtsextremen Christliche Fundamentalisten, der sich auf einem Kreuzzug gegen Kulturmarxismus Multikulturalität und den Islam wähnt.Wie ich den Attentäter politisch einordne und wen ich zumindest moralisch für mitverantwortlich halte  habe ich ja bereits klar gemacht. Was aber sorgt dafür, dass der islamfeindliche Rechtsextremismus gerade in Schweden, Norwegen, Finnland, Dänemark oder den Niederlanden so ausgesprochen stark ist? Immerhin handelt es sich hierbei um Staaten mit einer explizit sozialdemokratischen weltoffenen Traditionen  und ausgebauten Wohlfahrtsstaaten.

Zusätzlich sind die sozialen Hierarchien wesentlich flacher und somit die Möglichkeiten für sozialen Aufstieg zumindest in der Theorie  besser gegeben als dass  etwa in Deutschland der Fall ist.
 Alles in allem  also Gründe die gegen den  Aufstieg rechter Bewegungen sprechen müssten.
Mögliche Gründe warum sich die Lage dennoch anders darstellt hat  Burkhard Schröder in einem informativen Artikel  für den Tagesspiegel herausgearbeitet.

Ich wünsche Viel Spaß mit der Lektüre!    
Henning Schmidt | ,

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Minima Responsive Design by Be KreaTief · 2013 · Based on Five by 5202 · © Content Hennings wunderbare Webwelt