Zwei Interviews zum Anti-Boykott-Gesetz und dem Zustand der Israelischen Demokratie!



In Israel ist seit kurzem ein Gesetz in Kraft, welches den Aufruf zum Boykott Israelischer Waren oder von Waren aus den besetzten Gebieten  unter Strafe stellt.Aktivisten müssen mit Empfindlichen Geldstrafen rechnen falsl sie das Gesetz misachten udn können außerdem etwa durch Betriebe  auf Schadenersatz verklagt werden, ohne dass diese belegen müssen wie sie geschädigt wurden.  Was sagt das über den Zustand der Israelischen Gesellschaft und der Demokratie in Israel aus? Ist Israel auf dem besten Weg in den Faschismus wie viele Kritiker nicht nur aus der anti imperialistischen Linken glauben? Gibt es noch Hoffnung auf einen Umschwung innerhalb Israels?

Interessante Einblicke gewährt hier ein Beitrag aus dem Videoblog zwischen Mittelmeer und Jordan des Israel Korrespondenten der ARD Richard C. Schneider. Er hat eine Israelische Staatsrechtlerin und einen Psychoanalytiker zur Lage in Israel Interviewt. Deren Einschätzungen machen nicht unbedingt Mut was die Zukunft der israelischen Demokratie angeht  sind aber ziemlich interessant.

Da man Heutzutage ja nie weiß wie lange der Beitrag auf den Seiten der Tagesschau verfügbar bleibt,habe ich es kurzerhand bei Youtube hochgeladen.


Viel Spaß damit !





  
Link


1 Kommentar:

  1. Gute Initiative, wobeo die Videologsachen auf Dauer angelegt sind. Mal sehen, ob es zuerst bei der tagesschau oder bei youtube gelöscht wird ;)
    Dass der alte Fehler wieder da ist, ist mir auch aufgefallen. Immerhin hat der neue Beitrag nach dem Update ne eigene URL. Muss das in Ruhe angehen, da ich leider erst eine Sicherheitskopie nach der Änderung angelegt habe...

    AntwortenLöschen

Minima Responsive Design by Be KreaTief · 2013 · Based on Five by 5202 · © Content Hennings wunderbare Webwelt