Hoch Lebe der Sarotti-Mohr



youtube ist wirklich tückisch. Man sollte einfach nicht auf die vorgeschlagenen Videos klicken, sonst gerät man in einen Strudel aus vielen weiteren Videos.

So bin ich auch auf das folgende Video mit der 50er Jahren Werbefigur des Sarotti-Mohr gestoßen und kann jetzt nicht umhin dieses Video auch noch zu posten. Ich finde des nicht nur aufgrund seines Alters lustig sondern auch ein interessantes hisorisches Zeitdokument. DieesWerbung kann man nämlich  heute nur noch zusammen mit ihrem historischen Hintergrund verstehen und tolerieren.Nach heutigen Maßstäben ist sie nämlich ziemlich rassistisch.

Da kommt doch tatsächlich der Mohr aus dem Morgenland geflogen und springt auf den Zug. Er  darf aber  nicht mal in die Waggons, sondern muss sich außen  an ihnen entlang hangeln. Zur Krönung steckt er dann auch  noch dem weißen Herrenmenschen unterwürfig Schokolade in den Mund.

Aber seht selbst!

Hoch lebe der Sarotti-Mohr !



Link

Henning Schmidt | , , ,

Kommentare:

  1. "Nach heutigen Maßstäben ist sie nämlich ziemlich rassistisch."

    das war sie auch nach damaligen "maßstäben".

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Anonnxmus!
    Natürlich hast du recht, dass etwas was heute rassistisch ist an sich auch damals schon rassistisch war. Was ich mit dem Satz ausdrücken wollte ist aber, dass zumindest das Bewusstsein was rassistisch ist und was nicht damals noch nicht so da war. Ein gewisser Rassismus war gesellschaftlich noch wesentlich weniger geächtet als Heute, was nicht heißen soll, dass es heute keinen Rassismus mehr gäbe. Ganz im Gegenteil heute regiert Kulturrassismus anstelle von biologisch begründetem Rassismus.

    AntwortenLöschen

Minima Responsive Design by Be KreaTief · 2013 · Based on Five by 5202 · © Content Hennings wunderbare Webwelt