Ken Loach über den anderen 11. September


Heute beziehungsweise gestern je nachdem ob man ab null Uhr rechnet oder erst nach dem Aufstehen den neuen Tag beginnt war der 10. Jahrestag des 11. September 2001.Das ist ohne Zweifel ein historischer Tag. Leider gerät darüber der andere 11. September der jüngeren Geschichte Vergessenheit, nämlich jener im Chile

Dort hatte 28 Jahre vor dem 11. September 2001 ein durch die USA gestützter Putsch die Regierung des  bislang einzigen jemals zweifelsfrei demokratisch gewählten Marxisten der Geschichte Salvador Allende beendet. Dieser hatte mit seiner Unidad Popular(Volksfront) im September 1970 die  Parlamentswahlen gewonnen und war daraufhin wenig später durch den Kongress zum Präsidenten gewählt worden. Trotz massiver innerer Unruhen und eines beispiellosen Wirtschaftsboykotts   könnte die UP bei den Kommunalwahlen von 1971 ihre Mehrheit  sogar nochmals ausbauen.

Nachdem also der Versuch gescheitert war Allende durch Wirtschaftsboykott und Destabilisierung zu stürzen musste das Militär ran. Was folgte war die 17 Jahre andauernde brutale Pinochet Diktatur. Wer sich für deren juristische Aufarbeitung und konkrete Schicksale interessiert, dem möchte ich nochmals die Doku the Judge and the General empfehlen.

Loachs Kurz Doku rekapituliert auf eindringliche Weise die Ereignisse der knapp dreijährigen Allende Periode und macht Parallelen zwischen den beiden 11. September Ereignissen  auf. Die sind natürlich streng genommen etwas Hanebüchen, aber an der Stelle geht es sowieso eher darum die Erinnerung an den anderen 11. September und seine Opfer wach zuhalten. Dies gelingt Loachs kleinem Film wie ich finde sehr ansprechend. 

Nun aber genug gelabert.

Viel Spaß mit dem  Film !



Link

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Minima Responsive Design by Be KreaTief · 2013 · Based on Five by 5202 · © Content Hennings wunderbare Webwelt