Vom Märtyrertum zur Lust am Leben !



So lässt sich die Quintessenz des FR-Interviews mit dem Soziologen Dawud Gholamasad zusammenfassen.Seiner Ansicht nach erodiert die islamische Republik schleichend durch um sich greifenden zivilen Ungehorsam, und den Verfall der Autorität der herrschenden Geistlichkeit. Einen Umbau des islamischen Republik hin zu mehr republikanischen Elementen  hält er für gescheitert, was aber nicht heißen müsse, dass es nur die alternative eines gewaltsamen Umbaus gibt. Ich würde ihm da tendenziell zustimmen, das Problem ist nur, das Prozesse des Wertewandels sehr langsam ablaufen.Es kann also noch Jahre bis Jahrzehnte dauern,ehe der Verfall soweit voranschreiten ist, dass tatsächlich die Oben nicht mehr können und die Unten nicht mehr wollen.Zwar bin ich überzeugt,dass die Geduld der Bevölkerung nahe daran ist erschöpft zu sein, solange aber die heutigen Mächtigen  Militär, Polizei und Revolutionsgarden noch fest auf ihrer Seite haben,wird ein wie auch immer gearteter Umbau schwer durchsetzbar sein.Der nächste Indikator für den Zustand des Systems konnten die Parlamentswahlen im März 2012 sein,die aber wahrscheinlich ohne Beteiligung der Grünen Bewegung stattfinden werden.

Es bleibt spannend im ehemaligen Persien !

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Minima Responsive Design by Be KreaTief · 2013 · Based on Five by 5202 · © Content Hennings wunderbare Webwelt