Mein Rückblick auf 2012



Liebe Leute !


Das Jahr 2012 ist fast vorbei, und am Jahresende ist es ja üblich auf das vergangene Jahr zurück zu schauen. Dies möchte ich mit diesem Eintrag auf der persönlichen Ebene tun. Allgemeine Jahresrückblicke gibt es genug im Fernsehen. Bei  genauer Betrachtung ist in diesem  Jahr so einiges in meinem Leben passiert Manches davon war frustrierend,anders aber auch erfolgreich. Genug der Vorrede, beginnen wir mit dem Jahresrückblick:

Der Beginn des Jahres war geprägt von meinen Aufreibenden  Bemühungen im Persischkurs an der Universität schritt zu halten, was im Februar leider darin endete, dass ich mit Pauken und Trompeten durch die Klausur viel und den auf Zwei Semester angelegten Kurs daher  abbrechen musste. Zeitgleich passierte dann aber  auch etwas wunderbares. Ich erhielt das Angebot für eine erste wissenschaftliche Veröffentlichung in Form einer Buchrezension.  Diese ist dann auch im April erscheinen und kann hier gelesen werden. Ebenfalls im April habe ich meine Promotion neu gestartet. Ich wäre zwar gegenwärtig gerne weiter als ich bin, bin aber dennoch insgesamt zufrieden. Der Themenwechsel war für mich die richtige Entscheidung.

Zwischen  Mai und Mitte August habe ich dann an meinem ersten Zeitschrifteinartikel gearbeitet.den ich erfolgreich in  der Anfang Oktober erschienenen Ausgabe 71 der Zeitschrift INAMO platzieren könnte.Es handelt sich dabei um eine Analyse des so genannten Schiitischen Halbmonds, einer angeblichen Schiitischen Einflusssphäre, dessen Führung Iran immer wieder unterstellt wird.Im September ist dann schließlich meine Dritte Veröffentlichung erschienen,eine Einführung in den Iran, die ich  für die Weltsicht, die Zeitung des Marburger Weltladens verfassen dürfte

Man sieht also, dass ich trotz eines sehr frustrierenden Jahresbeginns insgesamt  durchaus auf Erfolge zurückblicken kann.Dazu gehört sicher auch, dass ich einen Werkvertrag am  Centerum für Nah-und Mittelost-Studien ergattern konnte und nun ein Rechtemanagmentkonzept für unsere zukünftige  Elektronische Zeitschrift META Middle East Topics and Arguments entwickele. Die Arbeiten hieran sind bereits recht weit gediehen und werden voraussichtlich Im Januar abgeschlossen sein.

Zwischen  dem 15.12. und Weihnachten war ich schließlich mit meinem guten Freund Roland Söll in Ägypten in Urlaub. Es war mein erster Strandurlaub seit Oktober 2010. Mal wieder ein paar Tage weg aus Marburg zu sein und Sonne zu tanken war wichtig um einmal auf andere Gedanken zu Kommen und den Akku für die Doktorarbeit zu laden.

Nun sehe ich Heute Abend einer sicher sehr netten Silvesterfeier mit Freunden entgegen und werde das Jahr 2012 verabschieden sowie 2013 gebührend begrüßen. Ich wünsche meiner gesamten Familie, allen Freunden und  Bekannten, sowie allen Leserinnen und Lesern dieses Blogs einen Guten Rutsch ins Neue Jahr und alles Gute !

Henning Schmidt | | Kommentar schreiben
Minima Responsive Design by Be KreaTief · 2013 · Based on Five by 5202 · © Content Hennings wunderbare Webwelt