Wasser ist ein Recht und keine Ware !



Wasser und eine sanitäre Grundversorgung gehören laut UN zu dne grundlegenden Menschenrechten. Von diesem Menschenrecht sind schon Heute etwa eine Milliarde Menschen die keinen Zugang zu sauberem Trinkwasser haben ausgeschlossen !  Das ist schon schlimm genug, aber auch wir EU-Bürger sind nicht vor ungemach gefeilt, denn es gibt (mal wieder) starken Lobbydruck die Waserwirtschaft in Europa zu Privatisieren. Profitieren würden davon aber nur Konzerne wie Nestlé oder Violia ! Erfahrungen mit Wasserprivatisierungen in Lateinamerika zeigen, das eien Wasserprivatisierung im wesentlichen zwei für die Bürger negative Effekte hat:

1. Die Wasser und Leitungsqualität wird schlehter weil die privaten Betreiber die Wartung der Infrastruktur zugunsten des Profits vernachlässigen

2. Die Preise für den Endverbraucher steigen massiv an !

Die Lage ist jedoch nicht hoffnungslos! Jeder EU Bürger kann aktiv etwas gegen die Wasserprivatiserung tun, und Druck auf die europäische Kommission ausüben- Das Rechtliche Mittel dazu ist die Europäische Bürgerinitiative, die seit dem Lissabonvertrag möglich ist.

Getragen von den Gewerkschaften läuft gerade eine Solche Initiative. Sie fordert von der EU- Kommission ein Gesetz  vorzulegen, das im wesentlichen Zwei Grundforderungen erfüllt:  

1. Die  Regierungen dazu verpflichtet für alle Bürger und Bürgerinnen eine ausreichende Versorgung mit sauberem Trinkwasser sowie eine sanitäre Grundversorgung sicherzustellen.

2. Die Versorgung mit Trinkwasser und die Bewirtschaftung der Wasserressourcen von den Binnenmarktregeln ausschließt und die Wasserwirtschaft ist von der Liberalisierungsagenda streicht.

Als alter Attacie kann ich diese Forderung nur unterstützen und möchte alle meine Leser und Leserinnen soweit sie EU Bürger sind dazu aufrufen, die Initiative zu unterstützen !   Dies ist ganz einfach möglich: Einfach auf den folgenden Link klicken  und dann auf www.right2water-eu elektronisch unterschreiben. Der Link führt jetzt auf die Deutschsprachige Seite, es gibt aber auch Infos in diversen anderen  Sprachen der EU. Wichtig ist, dass man das Land aus dem man stammt richtig angibt, da sich offenbar der Umfang der zu machenden Angaben unterscheidet.

So genug agitiert. Ich hoffe ich konnte einige Überzeugen bei dieser sinnvollen Initiative mitzumachen.Wasser geht uns einfach alle etwas an !

 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Minima Responsive Design by Be KreaTief · 2013 · Based on Five by 5202 · © Content Hennings wunderbare Webwelt