Wie stehen Muslime zum säkularen Rechtsstaat?



Im Rahmen der sogenannten "Islamdebatte" wird die obige Frage immer wieder aufgeworfen. Unterstellt wird hierbei häufig mehr oder weniger offen eine Iloyalität der zugewanderten Muslime zum Rechtsstaat. Wie berechtigt ist diese Angst? Müssen wir wirklich fürchten, dass eine Mehrheit der islamischen Gemeinschaft in Deutschland dem säkularen Rechtsstaat ablehnend gegenüberstehen,ihn gar gewaltsam in seiner Existenz bedroht ? 

Der Jurist und Islamwissenschaftler Mathias Rohe, Leiter des Erlanger Zentrums für Islam und Recht in Europa(EZIRE) , der 2009 ein viel beachtetes  Buch zum Islamischen Recht veröffentlichte nimmt in dieser Frage eine angenehm reflektierte Position ein. In einem Interessanten Vortrag an der Uni Erlangen den ich im Folgenden mit meinen Leserinnen und Lesern teilen möchte, benennt er zwar bestimmte Probleme,ist aber optimistisch, dass ein Zusammenleben noch besser gelingen, und von einer massenhaften Ablehnung des säkularen Rechtsstaates durch Muslime nicht auszugehen ist.


Link

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Minima Responsive Design by Be KreaTief · 2013 · Based on Five by 5202 · © Content Hennings wunderbare Webwelt