Einige App Empfehlungen für das Nexus 7 und andere Android Tablets !



Genau eine Woche nachdem mein Nexus 7 geliefert wurde, möchte ich anknüpfend an meinen Erfahrungsbericht zum Nexus 7,einige Apps empfehlen die ich inzwischen ausprobiert habe und als sehr sinnvolle Ergänzung für das Nexus 7 aber natürlich auch andere Android Tablets empfinde.

VLC for Android  

Den Video Lan Client,seit einiger Zeit in VLC Mediaplayer umgetauft, dürften bereits viele von Windowsoder Linux kennen. Dieser wird benötigt, da Android 4.2.2 Die Wiedergabe von Divx und XVid Files nicht von Natur aus unterstützt. Obwohl es sich derzeit um eine frühe Beta handelt, läuft er bereits zuverlässig, allerdings funktionieren manche Optionen im Optionsmenü noch nicht richtig. Diese sind aber nicht so wichtig, dass sie den Filmgenuss wirklich stören. Die wichtigen Dinge, wie Start, Stopp, Pause, Vor und Zurück,  Helligkeit und Lautstärke laufen bereits problemlos, Wie auf dem PC zeichnet VLC dadurch aus, dass er sehr viele Formate unterstützt. Natürlich gibt es im Playstore jede Menge Konkurenzprodukte, aber wer wie ich an den VLC gewohnt ist, braucht auch auf Android Tablets  nicht auf ihn zu  verzichten.

Imediashare Lite

In so gut wie jeder Review über das Nexus 7 wird das Fehlen einr HDMI Schnittstelle zum Anschluss an einen Flachbildfernseher  beklagt, Das ist allerdings nur dann ein Problem, wenn man noch keinen modernen Flachbildfernseher besitzt, der Internet und Netzwerkanschluss hat und den DLNA Standard unterstützt. Sind die Bedingungen 1 und 2 erfüllt liegt DLNA fast immer auch vor.

Dann kommt die App IMediashare ins Spiel .Sie macht das Nexus 7,aber natürlich auch andere Telefone und Tablets zu einem Mediaserver, mit dem sich der Fernseher dann verbindet und die Inhalte wiedergibt. I Mediashare bietet sogar selbst viele Videokanäle zum streaming auf den Fernseher an. Wichtig ist natürlich, dass der Player des Fernsehers die dargebotenen Daten auch versteht.Meiner kann leider so einige Filme nicht wiedergeben, weil er den verwendeten Codec nicht kennt. Das ist aber natürlich ein individuelles Problem. Grundsätzlich funktioniert die App mit meinem Philipps Fernseher und soweit ersichtlich auch mit vielen anderen neuen Modellen. Damit wird eine fehlende HDMI Schnittstelle recht elegant kompensiert . Ich werde mir in Zukunft Filme gezielt auf das Nexus 7 Spielen und dann von dort auf streamen,statt wie bisher über eine Software am PC. Filme ohne dass Brummen des PCs sind durchaus ein Gewinn an Komfort im Wohnzimmer.


Nexus Media Importer 

Eine Nexus 7 spezifische App die es ohne Rooten des Gerätes erlaubt im Zusammenspiel mit einem USB OTG Kabel externe USB Geräte an das Nexus 7 anzuschließen.Das funktioniert mit Festplatten,  und USB Sticks. Wird das externe Medium angeschlossen öffnet sich automatisch die App und man kann die Verzeichnisse des Gerätes durchsuchen und Dateien entweder  direkt vom Medium auf dem Nexus 7 Wiedergeben, oder mit einem Tipp auf das Diskettensymbol auf das Tablet runter laden. Damit kann man also Dateien mit Freunden austauschen oder auch den Nexus 7 Speicher erweitern indem man Daten auf USB Sticks auslagert. Muss dann halt jeder selber wissen,ob er die ganze Zeit das OTG Kabel und einen Stick am Nexus 7 baumeln haben möchte.Ich finde dies App sinvoll. Sie gilt zurecht als eine der Must Have Apps für das Nexus und kostet im Playstore  3,07€


EZ reader  Pro 

 Schöner PDF Reader  mit mächtigem Funktionsumfang, den ich bereits in meinem ersten Nexus 7 Artikel erwähnt hatte. Man kann Unterstreichungen an PDFs vornehmen, Anmerkungen Schreiben. Dinge durchstreichen, Absätze farblich markieren,kurz eigentlich alles was man mit einer Kopie auch täte. Natürlich kann man auch in Formulare eintragen. Laut einem authentisch wirkenden Video auf Youtube  kann man mit entsprechenden Stiften wohl sogar Dokumente aus EZ Reader Pro heraus unterschreiben. Das habe ich aber noch nicht getestet.Praktisch der EZ Reader lässt sich mit Dropbox verknüpfen, sodass auf dem Tablet editierte PDF automatisch in der Dropbox gesichert und aus dieser geöffnet werden können.Insgesamt sind  die 3,20€ im Playstore sehr gut angelegtes Geld.

Dropbox

Online Festplatte zum Auslagern von in die Datenwolke.  Daten sehr nützlich im Zusammenspiel mit anderen Apps(siehe oben) Zweite Möglichkeit neben dem Nexus Media Importer, dass ppotenzielle Speicherproblem des N7 oder anderer Tabletts ohne SD-Card Slot zu entschärfen

Wuala 

Im Grunde das selbe wie Dropbox, allerdings wird mehr Speicher angeboten und die Kommunikation mit dme Dienst ist verschlüsselt.Wer sein Wuala Passwort vergisst hat verloren. Dieses kann nicht wiederhergestellt werden, da es verschlüsselt wird,  und vom Betreiber  im Gegensatz zu Dropbox nicht ausgelesne werden kann. Somit ein stück anonymer als Dropbox. Dafür aber soweit ich das Überblicke keine Kooperation mit anderen Diensten möglich, die zwischen Dropbox und EZ Reader

Google Drive

Der Google eigene, auf dem N7 mitgelieferte Cloud Service. Ich persönlich brauche ihn zum Speichern von Daten selten, nutze ihn aber als einfachen Wordprozessor, sprich Schreibprogramm. Dafür ist Drive Aka Google Docs inzwischen nämlich durchaus brauchbar, auch wenn immer noch vieles fehlt, was man von Libre Office oder Word kennt. Dennoch durchaus empfehlenswert.

Plume 

Sehr schöner Twitter Client für Tablets, mit dme ich in den letzten Tagen minen  vermutlich letzten Versuch unternehme, doch nochmal meinen Twitter Account inhaltlich  zu beleben,damit der wieder etwas mehr ist, als eine rein Vierteilstation von Links zu den neusten Einträgen hier auf dem Blog.

So das soll es erst einmal gewesen sein.von einer Besprechung von Apps,die ich zwar auch neu auf das N7  installiert habe,die aber nichts neues darstellen,weil ich sie schon auf meinem Smartphone hatte,sehe ich mal ab. Dinge Wie Öffi oder DB Navigator sind ja eh inzwischen quasi Standards bei Android.Weitere Empfehlungen folgen bei Gelegenheit. Vielleicht gibt es bald mal ein Spiel über das ich bloggen kann.  Da hab ich nämlich noch nix für mich bei Google Play entdeckt, was mir zusagt. Das wird sich aber sicher in absehbarer Zeit ändern schätze ich.  

1 Kommentar:

  1. Toll, Google-Analytics läuft im Hintergrund.
    Keine Warnung im Vordergrund wegen des Ausspionierens Bewegungsprofile.
    Schnell weg ...

    AntwortenLöschen

Minima Responsive Design by Be KreaTief · 2013 · Based on Five by 5202 · © Content Hennings wunderbare Webwelt