Wenn Pierre Bourdieu auf Kenneth Waltz, John Mearsheimer,Alexander Wendt und viele andere trifft...



Und mit den Ländern Türkei und Iran verquickt wird,entsteht eine hoch spannende und hoffentlich erfolgreiche Mischung,die irgendwann mal meine Dissertation ergeben soll.
Auf die Kritik im Doktoranden Kolloquium ende letzten Jahres reagierend,habe ich meinen realistischen Theorieansatz aufgegeben. Statt Analog zu meiner Magisterarbeit Potentiale zu vergleichen,versuche ich nun Bourdieus Kapitalsorten in die Internationalen Beziehungen zu transferieren, und das dann gewonnene Instrumentarium auf die Kämpfe um Macht und Einflussbereiche zwischen Iran und Türkei anzuwenden.

Dies ist zumindest innovativ kommt Bourdieu doch eigentlich aus der Kultursoziologie und hat mit Internationalen Beziehungen erst mal nur wenig bis gar nichts zu tun.Ich bin allerdings der Ansicht, dass sich seine Kapitaltheorie mit etwas Hirnschmalz durchaus auf die internationalen Beziehungen übertragen und auf das Verhältnis Iran-Türkei anwenden lässt.Hierzu habe ich die letzten Tage ein 7-seitiges Papier verfasst, und hoffe nun endlich Fragestellung und Theorierahmen klar zu kriegen. promovieren finde ich immer noch ein gutes Ziel,  und Wissenschaft einen für mich durchaus passenden Arbeitsbereich.

Nach 2 Jahren des intensiven Lesens, und im Nebel herumzustocherns muss es aber endlich mal vorwärts gehen was Frage und Theorie angeht. Immerhin soll man normalerweise nach 2 Jahren schon ziemlich weit sein, auch wenn dass ein Idealbild ist, dass nur wenige erfüllen. Ich brauche ein Erfolgserlebnis.

Also Liebe Freunde und Bekannte, sowie solidarische unbekannte  Leser und Leserinnen wünscht mir Glück. Wenn es jetzt nicht voran geht,bin ich langsam ratlos

Es grüßt

Der Promotions-Dauerläufer  
Henning Schmidt |

Kommentare:

  1. Nach dem, was du schreibst, geht es doch schon voran!
    Ich wünsche dir, dass es auch für Doktorvater und KollegInnen in die richtige Richtung geht!
    Klingt jedenfalls sehr spannend der neue Ansatz.
    Glück auf!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hoffen wir das Beste,noch gibt es keine Reaktion auf das Papier.Abwarten ob sich da noch was tut.

      Löschen

Minima Responsive Design by Be KreaTief · 2013 · Based on Five by 5202 · © Content Hennings wunderbare Webwelt