Nur wenn du du nicht zu teuer bist, darfst du Leben !




Auf diese Zynische Formel lassen sich die Argumente des britischen Lokalpolitikers Colin Brewer reduzieren. Laut einem Bericht der katholischen Nachrichtenseite Kath.net hat dieser offenbar zum Wiederholten Male gefordert, Behinderte Kinder unter bestimmten Umständen zu töten. Dies ist für ihn dann gerechtfertigt, wenn sie Lebenslang vom britischen National Health Service versorgt werden müssen. Dann kosten sie laut Brewer einfach zu viel Geld.Es ginge nicht an das Viel Geld für Behinderte Kinder ausgegeben werde, während bei öffentlichen Einrichtungen, die der ganzen Gesellschaft zugute kämen gespart würde.  Kath Net Zitiert Brewer mit einem Zynischen Rechenbeispiel.Mit £ 250.000 könne man zehn Toiletten erhalten. Summen in gleicher Höhe würden für manche Einzelpersonen aufgewendet werden,notwendig sei ein Gleichgewicht zwischen den Kosten für Behinderte, und den Kosten für Dienstleistungen, die der Ganzen Gesellschaft zugute kämen.Behinderte haben also nur ein Lebensrecht, wenn sie ein kolportiertes Kostengleichgewicht nicht zerstören.

Nun darf man einen Provinzpolitiker aus Cornwall sicher nicht zu ernst nehmen.Dennoch ist es erschreckend, wie typisch eugenische Muster hier zum Vorschein kommen. Schon der NS-Staat wollte nutzlose Esser zum Wohle der Gesamtgesellschaft auslöschen und exekutierte diesen Anspruch tausendfach.  polemisch zugespitzt ließe sich sagen, dass so etwas eben heraus kommt, wenn man die Gesellschaft immer mehr durch ökonomisiert. Radikal zu ende gedacht, Wären dann Hayek, Thatcher die FDP und andere Neoliberale Angelsächsischer Prägung die Wegbereiter solcher Gedankenspiele, die schlimmstenfalls in eine Neue Euthanasie führen. Generell gilt Gesellschaft sei Wachsam und bekämpfe schon die Anfänge.   


Henning Schmidt | | Kommentar schreiben

Gesehen Blood Diamond



An dieser Stelle soll der Film Blood Diamond  aus dem Jahr  2006, Regie Edward Zwick Hauptrollen Leonardo Di Caprio und  Jennifer Cornelly Vorgestellt. Werden.Thema des Films ist, wie der Titel bereits sagt der Handel mit Blutdiamanten. Jedoch wird auch das Problem der Kindersoldaten in Afrika und  vermittelt über das Thema Blutdiamanten auch das Problem von  Gewaltökonomien und sich selbst finanzierender Kriege angesprochen. Gemeint sind damit Situationen, in denen meist durch den Westen Verhältnisse geschaffen werden, in denen sich Kriege ökonomisch so sehr lohnen, dass der Krieg selbst den Krieg finanziert, und somit wenig Anreize für einen Friedensschluss bestehen. Für die Friedens-Und Konfliktforschung sind solche Konflikte mit am Schwierigsten  friedlich beizulegen.

Der  rund 2 Stündige Film spielt vor dem Hintergrund des Bürgerkrieges in Sera Leone und verschränkt die Schicksale des Söldners und Diamanteinschmugglers  Denny Archer,gespielt von Leonardo Di Caprio und des Fischers  Solomon Vandy(Djimon Hounsou) Dessen Dorf wird zu Beginn des Films durch die Rebellenarmee RUF niedergebrannt. Seine Frau und seine Kinder können fliehen, wobei sein ältester Sohn später durch die RUF entführt und zum Kindersoldaten Zwangsrekrutiert wird Vandy selbst muss für die Rebellen Zwangsarbeit in einer Diamantenmine leisten. Zufällig findet er Dabei einen 100 Karat Diamanten und Kann diesen gerade noch vergraben, ehe Regierungstruppen die Mine einnehmen und  ihn festnehmen.

 Im Gefängnis trifft er auf Archer, der derweil wegen Schmuggels festgenommen wurde.Dieser erfährt von dem Stein,und fasst den Entschluss den Stein Vorbei an seinem Auftraggeber und Ziehvater Coetzee und dessen Söldner unternehmen an sich zu bringen. Mit dem Geld aus dem Verkauf des Steins will sich Archer aus Afrika absetzen. Solomon Wiederum will vor allem seien Familie wiederfinden. Also schließen beide Seiten ein Zweckbündnis. Solomon soll Archer zum Diamanten führen, dafür hilft Archer Solomon seine Familie zu retten.

Dritte Im Bunde ist die Journalistin Maddy Bowen (Jennifer Cornelly ) Diese Recherchiert über die Hintergründe des Handels mit Blutdiamanten, und versucht Archer als Kronzeuge gegen das Unternehmen Van de Kap  für sich zu gewinnen. So ziehen die drei also durch das von Kriegswirren zerrissene Sierra Leone, jeder mit seinen eigenen Zielen, und doch als Gruppe vereint und zunächst mit überleben beschäftigt.

Auf einer weiteren Erzählebene verfolgt der Film außerdem den Überlebenskampf der Familie Solomons und seines ältesten Sohnes. Eindringlich wird dessen Gehirnwäsche durch die RUF Rebellen  während seiner „ Ausbildung“ zum Kindersoldaten dem Zuschauer vor Augen geführt.

 Insgesamt entsteht so ein atmosphärisch dichter und  spannender Hollywood Thriller, der zugleich reale Probleme in das Bewusstsein der breiten Öffentlichkeit rückt und seinen Zuschauer dadurch auch ein wenig bildet.  Blood Diamond ist Hollywoodkino der besseren Sorte.Dieser Blog vergibt 4 von 5 möglichen Sternen, spricht also eine klare Empfehlung aus.


Henning Schmidt | , | Kommentar schreiben

Ein Stückchen Orient!



existierte bis 1971 mitten in der Donau,an der Grenze zwischen Serbien und Rumänien. Es handelte sich dabei  um die Donauinsel Adah Kaleh. Diese war durch ein kartographisches versehen  bis 1913 osmanische Enklave. Auch danach erhielt sich hier Osmanische Kultur. 1971 versenkte Ceausescu die Insel zugunsten eines Wasserkraftwerkes im Fluss.

Der Politikwissenschaftler Thomas Schmidinger hat die Geschichte der Insel in einem spannenden Artikel für die Wiener Zeitung aufgeschrieben.Ich teile ihn mit meinen LeserInnen, weil ich finde, dass man hier etwas über eine spannende historische Kuriosität lernt. Horizont erweitern schadet ja schließlich nie.

Viel Spaß !

Henning Schmidt | , , | Kommentar schreiben

Gute Kriminelle-böse Kriminelle,



Gedanken zu den Fällen Hoeneß und Guttenberg


Zwei Wochen ist der Fall Hoeneß nun alt. Es ist ein sehr interessanter Fall,allerdings  weniger wegen seines formalen Inhaltes, da ist er nur ein ordinärer Steuerbetrug, sondern wegen der öffentlichen Reaktionen. Wie schon im Fall Guttenberg offenbaren Teile der (Web)Öffentlichkeit ein befremdliches Rechtsverständnis.

A Der Fall Hoeneß ;


Für die Hoeneß Verteidiger steht Mäzenatentum höher als das Recht!


 Zentrale Argumentationslinie der Hoeneßfans, ist das große soziale Herz des Ulli Hoeneß.  Da dieser viel gespendet habe, sei es ungerecht, ja sogar Hetze ihn nun anzugreifen,geschweige denn juristisch zu belangen. Mäzenatentum immunisiert also moralisch gegen Strafverfolgung.So Sympathisch die Haltung sein mag, sie ist gefährlich, den sie untergräbt ein zentrales Prinzip des Rechtsstaates, nämlich die Gleichheit des Individuums vor dem Gesetz. Es darf keine Rolle spielen wie generös ein Steuerbetrüger ist. Käme dieses Prinzip zum Tragen müsste man sozial nicht engagierte Betrüger auch Härter bestrafen als andere. Dies wäre dann letztendlich Willkürlich und das Ende jeder verlässlichen Rechtsordnung. Betrug muss Betrug bleiben.

Die Verteidigungshaltung der Hoeneßfans ist noch aus einem anderen Grund problematisch, Ob der Mann Schuldig ist, ist nicht die Frage. Seine Schuld steht zweifelsfrei fest! Er kommt nur deshalb wahrscheinlich nicht in den Knast, weil er mit der Selbstanzeige einen durchaus umstrittenen Kniff genutzt hat, den es nur im Steuerrecht gibt. Hoeneß ist kein Opfer, sondern Täter, und zwar einer,der das Gemeinwesen um Millionen geprellt hat. Es ist seltsam, dass dies offenbar toleriert wird, während jeder kleine Sozialbetrüger ins öffentliche Fegefeuer geworfen wird. Das Vergehen ist das gleiche, nur die Wahrnehmung differiert.

B) Der Fall Guttenberg 

Für manche Straftat fehlt das öffentliche Bewusstsein.



Etwas anders gelagert ist der Fall Guttenberg. Hier geht es nicht um die Großherzigkeit des Angeklagten, sondern um Charisma und fehlendes öffentliches Bewusstsein. Viele mochten Guttenberg, ihm wurde bescheinigt das Potenzial zum Kanzler zu haben. Zweifellos kann sich Guttenberg gut inszenieren.Dennoch ist auch er schlicht ein Betrüger. Die damalige Debatte machte deutlich, dass die Öffentlichkeit gar nicht weiß, was wissenschaftliches Arbeiten ist. Bei einer Doktorarbeit handelt es sich um ein komplexes Werk.Hier nicht korrekt zu zitieren ist etwas völlig anderes als in der Schule mal abzuschreiben.  Guttenberg hat den Titel und die damit verbundenen Aufstiegschancen durch Betrug, namentlich den Diebstahl geistigen Eigentums erlangt.Dies spuckt jedem ehrlichen Doktoranden ins Gesicht.Diebstahl bleibt Diebstahl auch wenn der geistigen Eigentums zugegebenermaßen etwas abstrakter ist, als ein Ladendiebstahl. Es ist Aufgabe der Wissenschaft ihren sprichwörtlichen Elfenbeinturm zu verlassen und diesen Punkt klar zu machen. Eine Erklärung für die bisher beschriebenen Phänomene kann auch darin liegen, dass Deutsche ganz besonders jemanden brauchen zu dem sie aufsehen können. Die Idee einer Volkspsyche ist zwar vermutlich Schwachsinn,aber der Hype um Hoeneß Guttenberg, oder auch die wir sind Gauck Kampagne 2010 legen diese Wertung nahe. Ob die Ursache dafür das nach dem Holocaust zurecht zerstörte Nationalbewusstsein  oder gar der Verlust des Kaisers 1919 ist sei einmal dahin gestallt. Wünschenswert wäre, wenn "Die Deutschen" in Zukunft nicht mehr zu Politikern aufschauen, die mit ihrer Gelfrisur wie ein Schmieriger Bösewicht aus ein Fall für zwei wirken, sondern eher zu moralischen Autoritäten wie Nelson MandelaTawakul Karman oder Mutter Teresa,um hier  nur drei Beispiele zu nennen.

Auch die politische Klasse sollte sich Gedanken machen. Solidarisierungen mit Kriminellen wie Hoeneß und Guttenberg offenbaren ein tiefes Misstrauen. gegenüber dem System Bundesrepublik Deutschland. Wenn das so weitergeht, kann es langfristig Schwierig für die Akzeptanz der  Demokratie werden.

Henning Schmidt | | Kommentar schreiben

App Empfehlungen für das Nexus 7 und andere Android Tablets Teil 2



Her folgt ein Zweiter Schwung App Empfehlungen für das Nexus 7 und andere Android Tablets. Teil 1 kann man hier lesen Wie Im ersten Teil konzentriere ich mich auf nützliche Helfer und weniger auf  Spiele, da diese mich einfach nicht so sehr interessieren.

Radiowecker Kostenlos.

Nun die Überschrift ist ja selbsterklärend. Es handelt sich um eine Wecker App, die einen mit einem vorher definierten Radiostream aus dem Netz weckt. Für mich eine sehr nützliche Sache. Ich hatte Jahrelang einen Radiowecker, der aber hier in meiner Kellerwohnung extrem schlechten Empfang hat. Jetzt kann ich mir dieses Feeling über das Tablet, das sowieso meist Nachts auflädt wieder holen.Wem es ähnlich geht,oder gerne von einem Sender geweckt werden möchte, den er aus dem Ausland kennt, dem sei diese App hiermit  sehr empfohlen. Sie Verfügt nämlich über eine sehr Große Streamliste und ist somit gut für das Wecken durch exotische Sender geeignet.

German TV

Diese App streamt diverse Deutsche und Deutschsprachige TV Sender. Einfach App öffnen, auf den Sendenamen in der Liste tippen und los gehts. EPG  Favorisierte Sender oder ähnliches fehlt. Die App ist also minimalistisch, und auch manchmal instabil, funktioniert aber im Großen und Ganzen ganz gut, Großes Plus für mich bisher, ORF 1 ! Der Sender bringt häufig exakt das Selbe Programm wie  Pro 7 oder SAT 1, aber ohne Werbeunterbrechung! Genau deshalb ist der ORF ja auch auf Druck der Deutschen Privaten  über Satellit verschlüsselt und im Kabel soweit ich weiß gar nicht zu finden.Mit Dieser App hat man jetzt Zugang zum Programm. Wahrscheinlich nicht ganz legal, aber im Zweifel dürfte der App Entwickler dran sein und nicht die User.

Super Gnes

Ein Super Nintendo Emulator für Android. Die alten Spiele dazu finden sich im Internet problemlos und werden originalgetreu emuliert.Das Virtuelle Gamepad ist allerdings oft Ungenau, sodass nach meiner Erfahrung nur manche Spiele funktionieren, NBA Jam zum Beispiel lässt sich gut spielen, für Mario Kart reagiert das Steuerkreuz hingegen  zu schwerfällig, sodass die Steuerung nicht richtig klappt.Auf die Dauer ist vermutlich die Anschaffung eines Bluetooth Gamepads sinnvoll.So oder so  macht das  Zocken aber Spaß ! Eine tolle Nostalgie-Option  für alle die wie ich  früher einmal  ein Super Nintendo im  Kinderzimmer stehen hatten.Wie toll das damals war, hab ich ja schon berichtet.

4 Bilder ein Wort

Teekesselchen  auf dem Tablet. Man bekommt 4 Bilder gezeigt die alle etwas gemeinsam haben und muss dann das Wort erraten. Zum Beispiel gibt es drei Brillenträger, und ein Bild von einer Toilette,Die Lösung ist dann Brille. sehr nettes Gehirntraining.


Icomania
So ähnlich wie 4 Bilder ein Wort. Man bekommt ein Umrissbild gezeigt, und muss dann entweder eine berühmte Person, eine Marke oder eine Fernsehserie erraten.  recht knifflig aber unterhaltsam.


Watchever

Wer den Vivendi Video on Demand Dienst nutzt, kommt an der passenden App nicht vorbei.Mit ihr kann man die Inhalte von Watchever gemütlich auf dem Tablett konsumieren.Top Feature ist der eingebaute Offline Modus  mit dem  man Filme herunterladen und dann ohne Internetverbindung zum Beispiel im Zug oder Flugzeug sehen kann.

Solid Explorer

Ein sehr gut  zu bedienender Dateimanager für Android




Henning Schmidt | , | Kommentar schreiben
Minima Responsive Design by Be KreaTief · 2013 · Based on Five by 5202 · © Content Hennings wunderbare Webwelt