Grenzziehung im Nahen Osten - Brillant parodiert !



Die Wurzel fast aller heutigen  Staaten des Nahen Ostens  mit Ausnahme des  schon vorher einigermaßen in seinen Grenzen bestehenden Iran liegen im sogenannten Sykes-Picot Abkommen, einer geheimen übereinkommen zwischen Frankreich und England aus dem Jahre 1916. In ihr legten beide Seiten nach dem Ende des Osmanischen Reiches  ihre Einflusssphären im Nahen Osten fest und zwar ohne Rücksicht auf kulturelle oder ethnische Verbindungen. Würde Syrien zerfallen, wäre dies zugleich dass Ende des damals etablierten Staatensystems. Soweit die trockene  Geschichte.

Man kann das ganze aber auch wesentlich witziger erzählen. Wie das geht zeigt John Oliver als Sir Archibald Mapselot the third  im  folgenden Video aus der Daily Show vom 4. September !

Viel Spaß   !





Link

Henning Schmidt | , , | Kommentar schreiben
Minima Responsive Design by Be KreaTief · 2013 · Based on Five by 5202 · © Content Hennings wunderbare Webwelt